TSV Dettingen-Wallhausen

zur Seitenübersicht  diese Seite drucken  diese Seite weiter empfehlen  
 

Spielberichte

 

Die erste Niederlage

 

Unter keinem guten Stern stand das letzte Spiel der jungen Seeadler in 2016. Ganze vier Stammspieler waren verletzt oder krank und konnten somit nicht voll eingesetzt werden. Somit hatten wir nur eine Rumpftruppe um gegen den Tabellenführer aus Konstanz zu spielen.

Den Jungs war diese Tatsache aber nicht anzumerken. Konzentriert und fokussiert wie immer bereiteten wir uns auf das Spiel vor.

Jetzt musste die Verantwortung auf weniger Schultern verteilt werden um die beiden Punkte im Adlerhorst zu behalten.

Zu unserer Freude waren viele Fans in die Halle gekommen um das Team anzufeuern und Stimmung zu machen. Die Anfeuerungen waren während des ganzen Spiels ohrenbetäubend und mit einem Herren oder Damenspiel vergleichbar. Es war schön zu sehen, dass den Jungs so grosser Respekt und Anerkennung zuteilwerden den sich das Team in den Letzen Wochen und Monaten hart erarbeitet und erkämpft hat. Schöne wäre es, wenn dem in Zukunft häufiger Rechnung getragen wird.

Das Spiel begann furios und die Zuschauer merkten recht schnell, dass hier die beiden Spitzenteams der diesjährigen Südbaden Liga Saison gegeneinander spielten. Es gab schnelle Tore, gute Abwehraktionen und auf beiden Seiten schöne Spielzüge.

Nach der Hälfte der ersten Halbzeit merkte man den Jungs an, dass die Verantwortung und das Tempo der ersten Minuten auf Ihnen lastete. Die Abschlüsse kamen nicht mehr so zielgenau wie am Anfang und die Kraft in der Abwehr liess auch etwas nach. So konnte sich Konstanz durch Einzelaktionen immer mehr absetzen und bis zur Halbzeit einen 6 Tore Vorsprung heraus spielen.

Unsere Spieler liessen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen, konnten in der Pause durch das Trainerteam neu eingestellt und motiviert werden.

So war es auch nicht verwunderlich, dass man nach der Halbzeitpause weiter schnellen und gefährlichen Handball spielte. Getrieben von den Anfeuerungsrufen der eigenen Fans. Mitte der zweiten Hälfte waren die Jungs mit zwei Toren an der HSG dran und fast sah es danach aus, den Ausgleich schaffen zu können. Zu unserem Pech stand die Abwehr der HSG sattelfest.

Durch unkonzentrierte Abschlüsse, geschuldet der schnellen Spielweisse und der fehlenden Reserven, konnte Konstanz den Abstand halten und noch weiter ausbauen. Somit geht die Niederlage, auch in der Höhe,  völlig in Ordnung. Auch wenn es ein wenig schmerzt, so zum Jahresende hin. Aber im Februar kommt ja das Rückspiel…

An dieser Stelle möchte sich das Trainerteam noch bei „unseren“ Jungs bedanken. Was dieses Team, allen Unkenrufen zum Trotz, in den letzten Monaten gelernt, geleistet, gekämpft und gewonnen hat, ist unglaublich und war so nicht zu erwarten. In der ersten Leistungssaison in der höchsten Spielklasse mit 16:2 Punkten auf Platz 2 der Tabelle zu stehen, ist mehr als wir Trainer uns erhofft hatten. Vielen Dank für das alles.

Vielen Lieben Dank an alle Eltern, Ehe- und Lebenspartner die uns Trainer unterstützen, den Rücken frei halten und die eigene Freizeit- und Ferienplanung dem Handball unterwerfen. Das ist nicht selbstverständlich und wird vom Trainerteam sehr hoch angerechnet und verdient den allen grössten Respekt.

Nicht zu vergessen die Fans die am Samstag den Adlerhorst zum Beben gebracht haben. Vielen Dank dafür und gerne mehr davon in den Heimspielen 2017.

Wir wünschen besinnliche Feiertage, etwas Ruhe und Abstand zum Handball, einen guten Start für uns alle ins neue Jahr. Und freuen uns auf das erste Spiel am 14.01.2017 in und gegen Freiburg.

 

Weiter Siegreich!!

 

Die erste lange Auswärtsfahrt ging zum Konkurrenten der SG Lörrach/Brombach. Schon im Hinspiel vor zwei Wochen war es eine knappe Geschichte. Mit einem 32:28 im Rücken fuhren wir am frühen Samstagmorgen mit zwei Bussen und zwei Autos durch den Schwarzwald in Richtung Lörrach.

Aufgrund des straffen Spielplans in der Lörracher Halle hatten wir gerade 5 Minuten um uns auf dem Spielfeld mit dem Ball zu erwärmen, sodass wir erst langsam ins Spiel fanden.

Durch Ballverluste und Fehlpässe kam der Gegner in der ersten Halbzeit immer wieder auf ein Unentschieden heran. Das Spiel war geprägt von einer harten Abwehr auf beiden Seiten und es wurde gekämpft bis zur letzten Minute.

Mit einem 13:12 ging es in die Kabine, die Jungs hatten Zeit sich zu erholen und man merkte Ihnen die Anstrengungen der letzten Wochen sichtlich an. Mit aufmunternden und klaren Worten wurde das Team gestärkt.

In der zweite Halbzeit begannen wir dann mit gewohnt schnellem Spiel, schön erkämpften Bällen und konnten die Führung auf 4 Tore ausbauen. Leider schaffte es der Gegner immer wieder bis auf einen 1 Tor heran zukommen und uns den Sieg zu nehmen. Es wurde zunehmend Härter, weniger Fouls wurden gepfiffen und Jannek musste aufgrund einer blutigen Nase das Spielfeld verlassen.

Das Team auf der Bank und versuchte alles das Team auf dem Feld zu stärken und zu unterstützen.

Kurz vor Ende kamen die Lörracher nochmal auf 2 Tore ran, souverän spielten die Jungs aber die letzte Minute runter. Durch wichtige Paraden von Jannik und dem starken Zug zum Tor von Maxi M., Louis, Maxi S., Jannek, Benni, Erik und Luca konnten wir das Spiel für uns entscheiden und mit 16:0 Punkten im Gepäck nachhause fahren.

Bedanken möchten wir uns bei allen angereisten Fans und Spielern die trotz Verletzungen mitgefahren sind. Besonders gefreut hat sich Jannek dessen Opa extra gekommen um seinen Enkel anzufeuern und dessen zwei wichtige Tore sicher für den Opa waren.

Zur Erinnerung!!!! Nächsten Samstag um 17:30 kommt es zum Spitzenspiel der Südbaden Liga im Riesenberg. Wir treffen auf die, auch noch, ungeschlagene HSG aus Konstanz. Helft uns den Adlerhorst zum Beben zu bringen und die Jungadler zum Sieg zu brüllen! 

Wir sehen uns nächsten Samstag! Das Team zählt auf Euch! 

 

Der nächste Erfolg!!!

 

Heute trafen die jungen Seeadler auf einen uns unbekannten Gegner. Wir hatten noch nie gegen SG Teningen/Köndringen gespielt. Das merkte man unserem Team auch an. Die ersten Minuten in Hälfte 1 waren sehr nervös und fahrig. Wir benötigten einige Zeit um uns auf den Gegner einzustellen und in unser Spiel zu finden. Erst nach 14 Minuten konnte die Mannschaft einen 3 Tore Vorsprung heraus spielen und diesen Abstand kontinuierlich ausbauen. So dass wir mit einem 20:14 in die Pause gehen konnten.

Die zweite Hälfte begann wie die Erste geendet hatte. Über das schnelle Umschaltspiel aus einer sicheren Abwehr heraus, konnten ein Tor nach dem anderen erzielt werden, so dass wir nach 30 Minuten einen 11 Tore Vorsprung heraus gespielt hatten.  Nun war die Möglichkeit für das Trainerteam da taktisch zu variieren und den jüngeren Seeadler Spielzeit zu geben ohne ihnen zu viel Druck aufladen zu müssen. Trotz der Umstellungen kam es nicht zum Bruch im Spiel, wie in der Vergangenheit oft geschehen, so dass das Team weiter souverän das Spiel lenken und den Vorsprung weiter ausbauen konnte.

Nach 40 Minuten stand schon 35:19 und das Ding war geschaukelt. Wer jetzt dachte die Jungs würden mit angezogener Handbremse weiter machen, sah sich getäuscht. Das hohe Tempo wurde das ganze Spiel über beibehalten und so war es nicht verwunderlich dass zum Abpfiff ein hochverdienter 39:22 Heimsieg auf der Anzeigentafel stand. Der in dieser Höhe auch voll in Ordnung geht. Somit sind wir verlustpunktfrei und haben nun 14:0 Punkte auf dem Konto!

Nächste Woche geht es zum Rückspiel nach Lörrach. Dann steuern wir direkt auf den Höhepunkt der Hinrunde zu. Es kommt in der Riesenberghalle zum Lokalderby. Wir spielen gegen die C Jugend der HSG Konstanz die bis heute auch noch ungeschlagen ist. Für das ganze Team wäre es ein wunderbarer Jahresabschluss die HSG in eigener Halle zu schlagen und die beiden Punkte zu behalten. Dazu laden wir alle Handball-Fans, -Verrückte, -Enthusiasten und Unterstützer in den Adlerhorst ein um unser Team lautstark zu unterstützen und die Anerkennung zu zollen die die Jungs verdient haben.    

Wir sehen uns! 17/12/2016! Um 17:45! In der Riesenberghalle! Zum Derby! Die jungen Seeadler freuen sich auf Euch!

 

Der Siegeszug geht weiter!

 

Auch im 6ten Spiel bleiben die jungen Seeadler ungeschlagen und liegen mit 12:0 Punkten auf Platz 2 der aktuellen Tabelle. Nur die HSG Konstanz, mit einem Spiel mehr, liegt noch vor uns.

Am vergangenen Sonntag sah sich das Team mit einem bekannten Gegner konfrontiert. Das letzte Aufeinandertreffen mit der SG Lörrach/ Brombach war in keiner guten Erinnerung. Fast wäre man durch die Niederlage gegen dieses Team im Frühjahr diesen Jahres an der Qualifikation zur Südbaden Liga gescheitert.

Dieses Mal waren die Vorzeichen anders wobei man den Jungs die Nervosität anmerken konnte. Diese verflog allerdings kurz nach Anpfiff und so entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel welches durch starke Abwehrreihen geprägt war.

Im Angriff konnten die Seeadler ihr schnelles Angriffsspiel aufziehen und durch schöne Abschlüsse zum Erfolg kommen. Leider mussten wir in der ersten Halbzeit einen verletzungsbedingten Ausfall von Daniel verkraften der aber durch das ganze Team kompensiert werden konnte. Auch dadurch konnten wir trotzdem mit einem Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Auch in der zweiten Halbzeit brannte das Feuer weiter und das Spiel wogte hin und her. Wieder mussten wir kurz nach Anpfiff einen weiteren Spieler Verletzungsbedingt auswechseln. Joshi hatte sich bei einer Parade eine Zerrung zugezogen und konnte nicht mehr weiter spielen. Jannik konnte aber direkt an seine tolle Leistung aus Hälfte 1 anknüpfen und die Abwehr von hinten stabilisieren.

So konnte das Team beide Ausfälle kompensieren und durch eine geschlossene Mannschaftsleitung den sechsten Sieg im sechsten Spiel einfahren.

Ein kurzer Ausblich auf das Jahresende:

Wir haben dieses Jahr noch drei Spiele wobei wir im nächsten Heimspiel auf einen uns unbekannten Gegner treffen. Wir spielen am 04/12 das erste Mal gegen das Team aus Köndringen und sind gespannt was uns hier erwartet. Danach fahren wir am 10/12 gleich zum Rückspiel nach Lörrach bevor uns am 17.12 das absolute Topspiel der Hinrunde bevor steht. Wir treffen in der Riesenberg Halle auf die noch ungeschlagene HSG Konstanz. Hier laden wir alle Freunde, Fans und Unterstützer ein uns anzufeuern um die beiden Punkte zu behalten und das Jahr unglaublich erfolgreich abfeiern zu können. Wir freuen uns auf zahlreiche und lautstarke Fans die die jungen Seeadler frenetisch anfeuern. Kommt und unterstütz uns bei diesem Spiel. Anpfiff ist um 17:30 Uhr in der Riesenberghalle.

 

5ter Sieg in Folge!!!!!

 

Schwerer als erwartet musste der Sieg gegen die HSC Radolfzell erkämpft werden. Nach den ersten Minuten schien das Spiel schon entschieden. Die jungen Seeadler führten deutlich mit 9:3 und das Trainerteam stellte sich auf ein ruhiges Spiel ein. Leider wurde daraus nichts.

Leider nahm das Team die langsame Spielweise des Gegners an und lies sich über weite Strecken davon einlullen. Dadurch und durch viele individuelle Fehler in allen Mannschaftsteilen,  ging die Konzentration verloren und der Gegner konnte Tor um Tor nachziehen und so auf 3 Tore zur Halbzeit heran kommen.

In der Halbzeitpause ging es dann darum den Teamgeist neu zu beschwören, die individuellen Stärken heraus zu stellen und gemeinsam die Konzentration wieder zu finden.  

Aus unerklärlichen Gründen begann die zweite Hälfte so schlecht wie die Erste aufgehört hatte. Tore fielen nur aus  Einzelaktionen heraus. Spielfluss war keiner zu erkennen.

Erst nach 10 Minuten besann sich das Team auf Ihre Stärken und begann den gewohnt sicheren Tempohandball zu spielen der in den letzten Partien zum Erfolg geführt hat. Es wurden schöne Spielzüge eingeleitet die zum Erfolg führten und das Ergebnis zu unseren Gunsten weiter positiv beeinflussten.

Die Abwehr wurde langsam auch stabiler so dass der Gegner nicht mehr zu einfachen Toren kam. Dadurch stieg das Selbstbewusstsein und die Jungs konnten in den letzten 15 Minuten zeigen was sie können und was sie in der Lage sind zu leisten.

Es ist der Mannschaft hoch anzurechnen, dass das Team die Kurve noch bekommen hat und am Ende einen doch deutlichen Heimsieg einfahren durfte.

Somit sind die jungen Seeadler weiterhin ungeschlagen in der Südbaden Liga und freuen sich auf den nächsten Gegner aus Lörrach.

 

Junge Seeadler mit tollem Start in die Runde 15/16

 

Einen super Start legte die C-Jugend um ihre Trainer David Köchling und Jens Kalchthaler hin – in den ersten vier Spielen konnten die jungen Seeadler vier Siege einfahren und stehen momentan mit 8:0 Punkten auf dem geteilten zweiten Tabellenplatz.

Nach deutlichen Siegen über die SG Rielasingen/Gottmadingen II, die JSG Hegau und den HC/DJK Konstanz stand am Wochenende gegen den TV Engen das bisher schwierigste Spiel auf dem Programm.

Zu Beginn taten sich die jungen Seeadler vor allem in der Abwehr sehr schwer gegen die etwas „unkonventionelle“ Spielweise der körperlich robusten Mannschaft aus Engen. Doch mit zunehmender Spieldauer stellte sich die Abwehr immer besser auf den Angriff ein und es wurden die viel ergatterten Bälle in Tore umgemünzt, sodass die 14:7 Pausenführung der Seeadler mehr als verdient war. Doch zeigte sich schon in der ersten Hälfte, dass die Chancenverwertung (am Ende sollten es 30 Fehlwürfe sein) an diesem Tage nicht gerade die stärke der jungen Mannschaft war.

Die 2.Halbzeit war zu Beginn auf beiden Seiten von vielen Fehlwürfen geprägt, sodass nach 10 Min. die Seeadler gerade einmal 2, Engen 3 Tore verbuchen konnten. Außerdem machte den Seeadlern die extrem offensive Deckung des Engener Mittelmanns sehr große Schwierigkeiten, da die Spielabläufe nicht wie gewohnt gespielt werden konnten. Außerdem wurde es an diesem Tag nicht verstanden, den sich nun bietenden Platz zu nutzen. Und so kam es fast, wie es dann kommen kann – keine nötige Aggressivität mehr in der Deckung, Einfallslosigkeit im gebundenen Angriffsspiel und eine extrem hohe Fehlwurfquote brachten Engen wieder ins Spiel und sie verkürzten in der 46. Minute auf 16:18. – das Spiel drohte nun zu kippen -

Doch in dieser Phase zeigte sich auch, dass sich die Mannschaft nicht nur spielerisch, was an diesem Tage nicht so richtig gezeigt werden konnte, sondern auch mental sehr verbessert hat und mit Kampf und Siegeswillen Engen bis zum Schlusspfiff auf Distanz gehalten werden konnte. So siegte die SG nicht unverdient mit 20:17 und bleibt somit weiterhin ungeschlagen.

Am kommenden Wochenende haben die Seeadler spielfrei bevor am 15.11.15 der HSV Donaueschingen zu Gast in der Riesenberghalle sein wird. Die folgenden 3 Wochen darauf werden dann zeigen, wo die Mannschaft am Ende der Runde wirklich stehen kann, wenn die Spiele gegen die HSG Mimmenhausen/Mühlhofen, die HSG Hochrhein und die JSG Oberer Linzgau auf dem Plan stehen.

 

Am Ende sei noch ein großes Dankeschön an die Eltern gesagt, die in den bisherigen Spielen die Mannschaft super unterstützt hat.

 

Grüße von den Trainern

David und Jens