TSV Dettingen-Wallhausen

zur Seitenübersicht  diese Seite drucken  diese Seite weiter empfehlen  
 

Spielberichte Kreisklasse A, Saison 2010/2011

 

TSV Dettingen - TV Pfullendorf 2  29:37

Im ersten Punktspiel der neuen Saison mussten wir eine deutliche Niederlage einstecken. Mit acht Toren Differenz zogen wir gegen die Zweitvertretung des TV Pfullendorf den Kürzeren.

Die Ursachen sind hauptsächlich wohl in der mangelnden Chancenauswertung sowie in der nicht immer gut funktionierenden Abwehr zu suchen.

Über den gesamten Spielverlauf lagen wir im Rückstand. Einige Zwischenstände der ersten Hälfte lauteten 0:3, 6:12 und 10:14.  Mit einem 13:19 Rückstand gingen wir in die Pause.

Aber auch in der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf wenig. Trotz einer guten kämpferischen Einstellung gelang es uns nicht, näher als auf vier Tore Differenz heranzukommen. Technische Fehler und Fehlwürfe unsererseits verhinderten dies. Im Gegensatz dazu kam Pfullendorf häufig zu leichten Toren und konnte stets einen komfortablen Vorsprung behaupten. Somit konnten wir den Gästen nur noch zum verdienten Sieg gratulieren.

 

Peter Ohl, Jan Radon, Harald Slotta, Markus Wienecke 3, Dirk Menden 2, Jens Kalchthaler 8, Felix Radon 3, Klaus Kärcher 10, Jakob Mall 1, Robert Maier 2, Martin Horn

 

TuS Steißlingen III - TSV Dettingen  29:24  (12:11)

 

Im erwartet schweren Auswärtsspiel gegen Steißlingen 3 gab es leider wieder keine Punkte. Der klare Endstand täuscht ein wenig über das doch über weite Strecken ausgeglichene Spiel hinweg. So war unser Start in das Spiel eigentlich sehr gut. Wir konnten früh mit 2:6 in Führung gehen. Dann haben wir im Angriff allerdings etwas den Faden verloren und zu überhastet abgeschlossen. Im Gegenzug gelangen den Steißlingern 6 Tore in Folge zum 8:6. Wir konnten allerdings gegenhalten und zum 10:10 ausgleichen. Mit einem knappen 12:11 für Steißlingen ging es in die Pause. Auch die erste Hälfte der zweiten Halbzeit verlief bis zum 18:18 ausgeglichen. Dann lief für uns allerdings nicht mehr sehr viel zusammen. Die Gastgeber konnten mit 22:18 in Führung gehen. Dem hatten wir nicht mehr entgegenzusetzen und mußten uns am Ende mit 29:24 geschlagen geben.

 

Peter Ohl, Jens Kalchthaler 2, Felix Radon 6, Klaus Kärcher 7, Markus Wienecke 4, Dirk Menden 1, Harald Slotta 4, Robert Maier, Martin Horn

 

HC Lauchringen - TSV Dettingen  20:39  (10:22)

Endlich. Nach langer, langer Durststrecke endlich wieder ein Sieg in einem Meisterschaftsspiel.

Die Anfangsphase des Spiels verlief relativ ausgeglichen. In der Abwehr wurden wir einige Male überrascht und vorn haben wir ein paar klare Chancen vergeben, so dass wir nach etwa 10 Minuten mit 5:4 hinten lagen. Dann kamen wir jedoch immer besser ins Spiel. Die 3-2-1 Abwehr stand nun gut. Was von der Deckung nicht abgewehrt werden konnte war eine sichere Beute für Peter im Tor. Die Spielabläufe klappten dann auch wieder gut, und wir konnten eine Serie starten von 5:4 auf 5:12. Damit hatten wir ein beruhigendes Torepolster und konnten bis zur Pause sogar noch weiter erhöhen auf 10:22.

Das Spiel war damit eigentlich schon vorentschieden. In der zweiten Hälfte konnten wir den Vorsprung weiter ausbauen, indem wir aus den sicheren Abwehr immer wieder mit Tempogegenstößen zum Erfolg kamen. Am Ende lautete der Spielstand schließlich 20:39. Besonders positiv: Jeder Spieler, insesondere auch unsere Neuzugänge Tobias Schlaich und Martin Horn, konnten sich in die Torschützenliste eintragen.  

 

Peter Ohl, Harald Slotta 7, Tobias Schlaich 4, Markus Wienecke 5, Dirk Menden 1, Jens Kalchthaler 4, Klaus Kärcher 6, Jakob Mall 2, Robert Maier 4, Martin Horn 3

 

TSV Dettingen - HSG Mimmenhausen 3  42:35

 

HSC Radolfzell 2 - TSV Dettingen  21:18 (9:5)

Unglaublich enttäuscht verließen wir nach diesem Spiel den Platz. Entäuscht von der eigenen Leistung in einem Spiel, das man eigentlich nicht hätte verlieren dürfen. Eigentlich...

Schon bezeichnend für dieses Spiel war, dass uns unser erstes Tor erst nach ca. 10 Minuten gelang. Glücklicherweise hatten die Gegner zu diesem Zeitpunkt aber auch erst zwei Tore erzielt, so dass der Rückstand nicht groß war. Aber leider ließ das erste Tor den Knoten nicht platzen. Wir konnten zwar schöne Torgelegenheiten herausspielen, konnten den Ball aber nicht im Tor versenken. Wir scheiterten an den guten Radolfzeller Keepern, den Torpfosten oder an uns selbt.  Einzig positiv war unsere Abwehrleistung, die uns im Spiel halten konnte. Beim Spielstand von 9:5 gingen wir in die Pause und waren doch recht optimistisch, dass wir das Spiel noch drehen könnten.

Doch nach der Pause ging es eher noch schlechter weiter. Radolfzell konnte den Vorsprung auf 15:7 ausbauen. Doch dann schien sich das Blatt endlich zu wenden. Wir trafen nun etwas besser und konnten Tor um Tor auf 17:16 aufholen. Doch leider konnten wir die Möglichkeit zum Ausgleich nicht nutzen, wie auch später beim Stand von 18:17. Die Gastgeber behielten dagegen die Nerven und konnten bis kurz vor Schluß auf 21:17 erhöhen. Da war das Spiel gelaufen. Der Endstand lautete dann 21:18. 

Peter Ohl, Jan Radon, Markus Wienecke 3, Dirk Menden 3, Jens Kalchthaler 1, Kai Aufrecht, Felix Radon 3, Klaus Kärcher 6, Jakob Mall 1, Robert Maier 1, Martin Horn

 

 

 

TSV Dettingen - TV Ehingen III  42:19 (17:5)

Einen klaren Sieg gab es im Heimspiel gegen den TV Ehingen III. Von Beginn an konnten wir die Partie dominieren. So stand es nach ca. 10 Minuten schon 10:1 für uns. Zur Halbzeitpause lautete der Spielstand bereits 17:5. In der zweiten Hälfte konnten wir aus einer sicheren Abwehr heraus mit Tempogegenstößen den Vorsprung weiter ausbauen. Zum Schlusspfiff stand es schließlich 42:19. Das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn die Chancenauswertung, z.B. von der 7m Marke, besser gewesen wäre. Dies gilt es für die kommenden Spiele zu verbessern...

Peter Ohl, Jan Radon, Harald Slotta 3, Markus Wienecke 7, Dirk Menden 2, Jens Kalchthaler 6, Kai Aufrecht 8, Felix Radon 7, Robert Maier 6, Martin Horn 3

 

TSC Blumberg II - TSV Dettingen  18:41 (8:18)

Ein hoher Auswärtssieg gelang uns am vergangenen Samstag gegen den TSC Blumberg II. Von Beginn an konnten wir aus einer sicheren Abwehr heraus unser schnelles Spiel durchsetzen und durch Tempogegenstöße schnell einen komfortablen Vorsprung erspielen. So stand es nach knapp 15 Minuten schon 3:10. Dann leisteten wir uns eine kurze Schwächephase, in der wir im Angriff einige Ballverluste hatten und im Tempospiel etwas nachließen. So konnte Blumberg auf 7:12 verkürzen. Nach einer Auszeit fingen wir uns aber wieder und konnten an die guten ersten 15 Minuten anknüpfen und die Führung weiter ausbauen. Über 7:16 gingen wir mit dem Stand von 8:18 in die Pause. In der zweiten Hälfte bot sich das gleiche Bild. Wir hatten das Spiel klar im Griff und es gelangen teilweise schön herausgespielte Tore. Der Endstand lautete Schließlich 18:41. Besonders hervorzuheben ist die Leistung unserer beiden A-Jugendlichen Florian Armbrüster und Christoph Hänsel, die sich nahtlos in das Spiel einfügten und jeweils vier Tore erzielen konnten.  

 

Peter Ohl, Harald Slotta 3, Markus Wienecke 11, Jens Kalchthaler 3, Felix Radon 6, Robert Maier 3, Martin Horn 7, Florian Armbrüster 4, Christoph Hänsel 4

 

TSV Dettingen - HSG Konstanz 3   40:35 (20:14)

Das Lokalderby gegen die Drittvertretung der HSG Konstanz konnten wir am vergangenen Sonntag mit 40:35 für uns entscheiden. In diesem guten, schnellen und fairen Spiel verliefen die ersten zwanzig Minuten äußerst ausgeglichen. Unser Angriff und die Abwehrformation funktionierten gut, allerdings klappte in der Anfangsphase das Umschalten von Angriff auf Abwehr und damit das Zurücklaufen nicht immer schnell genug, was uns manches Gegentor bescherte. Nach einer Auszeit gelang uns dann aber eine starke Serie, und wir konnten uns von 12:11 auf 17:12 absetzen. Maßgeblichen Anteil daran hatten Felix im linken Rückraum, der die Abwehr ein ums andere Mal ''alt'' aussehen ließ, und Tobias, der die Bälle vom rechten Flügel sicher verwandelte. Nicht zu vergessen der sichere Rückhalt Jan im Tor. So ging es mit einer 20:14 Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte stellte Konstanz seine Abwehr etwas um. Felix wurde nun manngedeckt. Diese Maßnahme eröffnete uns im Angriff größere Räume, die wir mit schnellem und druckvollem Positionsspiel gut nutzen konnten. Außerdem konnten wir unsere Gäste mit schnellen Tempogegenstößen einige Male überraschen. So konnten wir den Vorsprung bis zum Abpfiff gut behaupten. Der Endstand lautete dann 40:35.  

 

Peter Ohl, Jan Radon, Harald Slotta 1, Markus Wienecke 6, Jens Kalchthaler 9, Kai Aufrecht 3, Felix Radon 10, Klaus Kärcher, Jakob Mall, Robert Maier 4, Martin Horn 1, Tobias Schlaich 7 

 

TSV Dettingen - HSV Donaueschingen 43:35 (19:13)

Nach einem torreichen Handballspiel konnten wir am vergangenen Samstag den positiven Trend fortsetzen und als Sieger den Platz verlassen. Die Gäste aus Donaueschingen, die mit nur vier Minuspunkten anreisten, waren uns weitestgehend unbekannt, und wir nahmen uns vor, in erster Linie eine stabile Abwehr zu stellen. Dies hat auch gut funktioniert. Die 3-2-1 Abwehr hat über den gesamten Spielverlauf prima zusammengearbeitet und konnte auch Situation wie z.B. den Übergang auf einen 4-2 Angriff meistern. Im Angriff gelang es uns durch unsere Spielabläufe häufig, klare Torchancen herauszuspielen, die wir nach anfänglichen Fehlversuchen auch immer besser verwerten konnten. Ausserdem hatte Felix wieder einmal einen Super-Tag. Er konnte allein 13 Tore erzielen und immer wieder seine Mitspieler gut in Szene setzen. Insgesamt war es ein schnelles Spiel mit relativ wenig technischen Fehlern.

Der Spielstand war in den ersten Minuten bis zum 2:2 ausgeglichen. Dann konnten wir sechs Tore in Folge zum 8:2 erzielen. Die Gäste konnten zwischenzeitlich zwar etwas verkürzen, wir konnten die Führung jedoch stets behaupten. Allerdings war das Spiel sehr umkämpft, ein kurzes Nachlassen der Konzentration konnte man sich nicht erlauben, denn das hätten die Gäste aus Donaueschingen sicherlich ausnutzen können. Glücklicherweise konnten wir Tempo und Konzentration hoch und die Gegner auf Distanz halten.  So betrug Mitte der zweiten Hälfte der Vorsprung bereits 10 Tore. Am Schluß stand dann ein 43:35 Heimsieg zu Buche. 

 

Peter Ohl, Jan Radon, Harald Slotta 4, Markus Wienecke 4, Jens Kalchthaler 3, Felix Radon 13, Klaus Kärcher 2, Jakob Mall 5, Robert Maier 3, Martin Horn 4, Tobias Schlaich 5

 

TV Engen – TSV Dettingen/Wallhausen 31:28

Um es kurz und einfach zu sagen: Eine absolut indiskutable Leistung unserer Mannschaft. Wobei nicht mal das Wort Mannschaft dem gerecht wird was am Samstagabend in Engen geboten wurde.

Sieben verbliebene Einzelspieler zeigten in der Abwehr eine Katastrophenleistung. Kein Körperkontakt, keine Abstimmung, kein Aufbäumen. Früh änderte man die gewohnte 3:2:1 Abwehr zu einer 5:1, dann zu einer 6:0, doch ohne die richtige Einstellung ist es wohl egal welches System man versucht..

Wir waren nicht in der Lage unser Tempospiel aufzuziehen, im Positionsspiel hatten wir keine Struktur, angesagte Spielzüge wurden diskutiert statt gespielt oder einfach ignoriert, unzählige Fehlwürfe und ein relativ gut haltender gegenerischer Torwart verhinderten ein wenigstens im Angriff ansehnliches Spiel.

Das alles gegen einen Gegner, der selbst nur mit sieben Feldspielern angetreten war und auch noch seinen aktivsten Spieler durch Schiedsrichterbeleidigung in der 2. Halbzeit verlor. Im Grunde unfassbar, aber eben auch nicht ganz neu, wenn man an das Spiel gegen Radolfzell II denkt.

Selbst ein 2-maliger 3 Tore Vorsprung in der 2.Halbzeit und anschließender Überzahl reichte nicht aus, um das Spiel dennoch nach Hause zu bringen. Satt selbst ein Tor zu werfen bekamen wir in beiden Situationen zwei Gegentore. So kann man nicht gewinnen.

Mit dieser Einstellung, und desolaten körperlichen wie geistigen Bereitschaft haben wir unser Ziel, die gute Stimmung und den Aufwärtstrend der letzten Spiele zu bestätigen, verpasst. Besser einfach mal verschenkt. Schade.

 

Tor: Jan; Tobias 5, Robby 2, Klaus 8/2, Jens 4, Harry 1, Felix 8/2, Jakob

 

HSG Konstanz III -TSV Dettingen/Wallhausen 32:25

Zum Rückrundenauftakt traf man auf den erwartet starken Gegner. Gelang es uns noch im Hinspiel die Partie für uns zu entscheiden, setzte es nun eine am Ende verdiente Niederlage, die etwas zu hoch ausgefallen ist. Personell dünn besetzt gingen wir mit der Zielsetzung, uns als Mannschaft zu präsentieren und gemeinsam zu kämpfen, in die Partie. Insbesondere in der 1. Halbzeit gerieten wir durch schwaches Rückzugverhalten und Abstimmungsschwierigkeiten in der Abwehr in Rückstand. Zur Halbzeit leuchtete ein 19:12 auf der Anzeigetafel. Unterstützt von unserem zahlreich erschienenen Dettinger Anhang gelang es uns in der zweiten Spielhälfte den Rückstand mehrmals auf 3 Tore zu verkürzen. Der kämpferische Einsatz stimmte und wir waren auf Augenhöhe mit der gut spielenden Mannschaft aus Konstanz. Fehlendes Glück im Abschluss, Pech bei Abprallern in der Abwehr und nachlassende Kräfte, sowie die teilweise recht hart agierende Konstanzer Abwehr verhinderten ein besseres Ergebnis.

Mit umso mehr Power wird nun das Spiel am kommenden Sonntag gegen Engen angegangen, mit denen wir ja noch eine Rechnung aus der Hinrunde offen haben.

 

Tor: Jan, Peter; Harry 1, Jens 7/3, Felix 7/1, Jakob 1, Marc Günther 1, Mattis König 2, Robby 5, Kai

 

TSV Dettingen - TV Engen 20:22

Tja, auch im Rückspiel gegen den TV Engen hatten wir keinen besonders guten Tag erwischt und mussten beide Punkte abgeben. Die Abwehrleistung war ja noch ok, aber im Angriff konnten wir oftmals auch aus aussichtsreichen Positionen den Ball nicht im Tor unterbringen. Zum einen stand die Abwehr der Engener sehr gut, und dann war da ausserdem noch der Torhüter, der mit guten Paraden ein ums andere Mal unsere Bälle parieren konnte. Ein weiteres Manko an diesem Tag war unser Tempospiel, das eigentlich gar nicht stattfand. So liefen wir von Beginn an einer Führung des TV Engen hinterher und kamen nie näher als auf zwei Tore heran. Alles in allem also ein verdienter Sieg von Engen, die mit grundsolidem und überlegtem Spiel die Partie nach Hause bringen konnten. 

 

Peter Ohl, Harry Slotta 1, Robert Maier 3, Martin Horn 3, Felix Radon 4, Jens Kalchthaler 3, Markus Wienecke 6, Jakob Mall, Ulf Butter, Andreas Schwabedissen

 

HSG Mimmenhausen/Mühlhofen 3 - TSV Dettingen 24:32 (14:15)

Nach einer Durststrecke von drei Niederlagen in Folge endlich wieder ein Sieg. Mit 32:24 konnten wir auswärts gegen die Drittvertretung der HSG Mimmenhausen/Mühlhofen gewinnen. Mit Florian, Christoph und Marvin aus der A-Jugend verstärkt, hatten wir uns vor dem Spiel vorgenommen, vor allem unser Tempospiel durchzuziehen. Dies ist uns teilweise auch ganz gut gelungen, so dass wir zu einigen ''einfachen'' Toren kamen. Dennoch konnten wir uns in der ersten Hälfte nicht absetzen, da wir in der Abwehr ein ums andere Mal überrumpelt wurden und der Gegner über den Kreis zum Tor kam. In der zweiten Hälfte war es dann unser Torwart Jan, der einige freie Bälle vom Kreis halten konnte und somit dafür sorgte, dass wir uns etwas absetzen konnten. Über 16:20, 19:25 konnten wir die Führung auf 22:30 ausbauen. Der Endstand lautete schließlich 24:32. Ein großes Lob an Marvin, Chris und Florian, die bereits Freitag in der A-Jugend spielten, und sich in unser Spiel nahtlos einfügten und eine super Leistung zeigten.  

 

Jan Radon, Harald Slotta 1, Markus Wienecke 3, Jens Kalchthaler 8, Jakob Mall 2, Robert Maier 2, Martin Horn 3, Florian Armbrüster 2, Christoph Hänsel 4, Marvin Bauer 1, Hannes Schuler 6

 

TSV Dettingen - HC Lauchringen II  36:20 (15:10)

Bericht folgt...

Peter Ohl, Harald Slotta 5, Robert Maier 5, Kai Aufrecht 1, Tobias Schlaich 6, Markus Wienecke 2, Jakob Mall, Martin Horn 1, Florian Schmidt 6, Christoph Hänsel 9

 

TV Pullendorf - TSV Dettingen 25:35 (14:15)

Ein schöner Auswärtssieg gelang uns gestern abend nach der bisher vielleicht besten Saisonleistung in Pfullendorf. Setzte es im Hinspiel noch eine deutliche Niederlage, so konnten wir uns nun ebenso deutlich revanchieren.

Die Anfangsphase des Spiels lief sehr gut für uns. Wir konnten in der Abwehr einige Bälle erobern und konnten uns relativ schnell eine Führung erarbeiten. Beim 3:8 und 4:9 lagen wir schon mit fünf Toren in Front. Dann haben wir jedoch im Angriff einige gute Chancen ausgelassen und auch ein paar Bälle durch technische Fehler verloren. Das allein wäre noch nicht so schlimm, da wir aber in dieser Phase zu langsam im zurücklaufen waren, konnten die Pfullendorfer einige Male mit Tempogegenstößen zu leichten Toren kommen. So schmolz der Vorsprung dahin, und beim Spielstand von 10:10 war alles wieder ausgeglichen. Bis zur Halbzeitpause und auch in den ersten Minuten danach blieb der Spielverlauf eng, keine Mannschaft konnten sich absetzen. Dann konnte Peter im Tor seine ohnehin schon gute Leistung noch steigern. Er konnte einige Würfe von freistehenden Pfullendorfern parieren und brachte uns damit auf die Siegerstraße. So konnten wir von 19:19 über 21:25 auf 22:30 davonziehen. Jetzt war das Spiel entschieden. Am Ende stand schließlich ein Sieg mit zehn Toren Unterschied, der vielleicht etwas über den lange Zeit knappen Spielverlauf hinwegtäuscht.

 

Peter Ohl, Harald Slotta 2, Markus Wienecke 3, Jens Kalchthaler 6, Kai Aufrecht 2, Felix Radon 6, Robert Maier 2, Martin Horn 6, Tobias Schlaich 9

 

 

TV Ehingen III - TSV Dettingen 30:38 (16:20)

Der vierte Sieg in Folge gelang uns gestern im Auswärtsspiel gegen den TV Ehingen. Dabei war der Beginn noch ziemlich holprig. Technische Fehler und das Auslassen vieler guter Torchancen führten dazu, dass wir nach ca. 15 Minuten mit drei Toren im Rückstand lagen. Dann konnten wir aber die Sonntagnachmittag-Sofazeitmüdigkeit ablegen und kamen besser ins Spiel. Die Tormöglichkeiten wurden nun konzentriert und konsequent verwandelt und der 10:7 Rückstand konnte in eine 10:13 Führung umgewandelt werden. Bis zur Halbzeitpause konnten wir auf 16:20 erhöhen.  

In der zweiten Hälfte gelang es uns, den Vorsprung Stück für Stück weiter auszubauen. Einige Zwischenstände lauteten 19:24, 20:27 und 22:30. Damit war das Spiel bereits entschieden. Beim Schlusspfiff stand es schließlich 30:38. 

 

Peter Ohl, Jan Radon, Harald Slotta, Markus Wienecke 9, Jens Kalchthaler 2, Felix Radon 11, Jakob Mall 3, Robert Maier 2, Martin Horn 3, Tobias Schlaich 8

 

 

TSV Dettingen - TuS Steißlingen 3  31:16 (15:10)

Sieg gegen den Tabellenführer! Mit 31:16 konnten wir gegen die Drittvertretung von Steißlingen gewinnen. Die erste Hälfte verlief lange Zeit ausgeglichen. Zu Beginn haben wir viele gute Torgelegenheiten vergeben und in der Abwehr kamen wir des öfteren ins Schwimmen. Die Steißlinger konnten dabei durch Übergänge und gute Anspiele über den Kreis zum Torerfolg kommen. Ab der 20. Minute etwa konnte dann Peter aber einige gute Torchance abwehren. Das gab uns einen Schub und wir konnten von 11:10 zum Halbzeitstand von 15:10 davonziehen. 

In der zweiten Hälfte konnten wir den Vorsprung zunächst kontiniuerlich ausbauen. Maßgeblichen Anteil daran hatte Jan im Tor, der in seinem vorerst letzten Spiel vor längerem Auslandsaufenthalt wieder eine sensationelle Leistung zeigte. Einige Zwischenstände lauteten 17:11, 19:12 und 23:13. Dann konnte Steißlingen durch drei Tore in Folge wieder etwas herankommen. Beim Stand von 23:16 nahmen wir eine Auszeit, um uns noch einmal auf die verbleibenden Spielminuten zu konzentrieren. Den Steißlingern gelang im Anschluß nicht mehr viel, auch eine doppelte Manndeckung konnte uns nicht aus dem Spielfluß bringen. Wir konnten Tor um Tor erzielen, so dass am Ende der Spielstand von 31:16 zu Buche stand.

 

Peter Ohl, Jan Radon, Harald Slotta 2, Markus Wienecke 7, Jens Kalchthaler 3, Kai Aufrecht 2, Felix Radon 8, Jakob Mall 2, Robert Maier 1, Martin Horn 2, Tobias Schlaich 4

 

TSV Dettingen - HSC Radolfzell 2   35:23 (18:15)

Die Erfolgsserie hält weiter an - auch am vergangenen Sonntag konnten wir zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen. Damit gelang uns auch die Revanche für das Hinspiel, bei dem wir eine sehr schwache Angriffsleistung zeigten und mit  18:21 verloren. In diesem Spiel wollten wir es nun unbedingt besser machen.

Ähnlich wie in der vorherigen Spielen auch war die erste Halbzeit relativ ausgeglichen. In der Abwehr hatten wir Probleme und bekamen die Radolfzeller nicht richtig in den Griff. Und im Angriff vergaben wir phasenweise gute Möglichkeiten, so dass wir uns nicht richtig absetzen konnten.

Ab der 40. Minute etwa konnten wir den Vorsprung dann deutlich ausbauen. Die Abwehr war nun stabiler und unser Angriff konnte auch durch eine teilweise doppelte Manndeckung nicht mehr gestoppt werden. Wir erzielten in dieser Phase Tor um Tor und zogen von 23:20 auf 31:20 davon. Damit war die Entscheidung gefallen. Der Endstand war schließlich 35:23.

 

Peter Ohl, Harald Slotta 5, Markus Wienecke 4, Jens Kalchthaler 7, Kai Aufrecht, Felix Radon 10, Robert Maier 2, Tobias Schlaich 2, Marc Günther 3, Dirk Menden, Reinhard Weber 2

 

 

TSV Dettingen - TSV Blumberg 2  38:21 (13:11)

Im letzten Heimspiel der Saison konnten wir gegen die Gäste aus Blumberg letzlich deutlich gewinnen. In der ersten Hälfte lief es allerdings alles andere als rund. Wir hatten noch ganz akzeptabel angefangen und führten mit 7:3. Dann häuften sich bei uns jedoch die Fehlwürfe und technischen Fehler, die von der relativ offensiven Abwehr der Blumberger provoziert wurden.  So stand zur Halbzeit nur eine knappe 13:11 Führung zu Buche. In der Pause nahmen wir uns vor, ohne Aufregung ruhig weiterzuspielen, im Angriff weiter Druck zu machen und auf unsere Chancen zu warten. Doch auch zu Beginn der zweiten Hälfte gelang es uns zunächst nicht, uns abzusetzen. Erst beim Spielstand von 18:16 platzte der Knoten und wir konnten durch Tempogegenstöße viele Tore erzielen. Damit konnten wir über 23:16 auf 31:17 erhöhen. Das Spiel war damit entschieden und der Endstand lautete schließlich 38:21. 

 

Peter Ohl, Harald Slotta 4, Markus Wienecke 4, Jens Kalchthaler 13, Felix Radon 9, Robert Maier, Martin Horn 3, Tobias Schlaich 4, Dirk Menden 1