TSV Dettingen-Wallhausen

zur Seitenübersicht  diese Seite drucken  diese Seite weiter empfehlen  
 

TSV Theateraufführungen 2018

 

Vielen Dank !

Die Theatergruppe und die Vorstandschaft des TSV Dettingen-Wallhausen bedanken sich für den zahlreichen Besuch unserer drei Vorstellungen. Für Ihre Verbundenheit und Treue zum Laienspieltheater und unserem Verein danken wir Ihnen sehr.

Ich möchte mich nochmals ausdrücklich bei allen Vereinsmitgliedern, die bei der Vorbereitung und Durchführung geholfen haben, bedanken.

 

Herzlichen Dank  auch für die reichhaltigen Kuchenspenden. Vielen Dank an die MitarbeiterInnen der Volksbank in Dettingen,  der Ortsverwaltung mit Bauhof, der Schulleitung,und Herrn Hausmeister Dieter Hamm für deren Unterstützung.

 

Für das  Neue Jahr wünschen wir Ihnen  alles  erdenklich Gute und vor allem Gesundheit.

 

Alfred Reichle

1. Vorsitzender

 

 

Aufführung der Komödie

 

...morgen kommt der Papst !

Man erhielt tiefe Einblicke in das Innenleben einer Familie, mit satirisch aufbereiteten, jedoch nicht ganz realitätsfernen Situationen, die viel Raum für die Erheiterung der Zuschauer bot. Die Theaterspieler gingen alle in ihren Rollen auf und glänzten mit treffenender Situationskomik. Die Laienschauspieler traten schon sehr professionel auf. Das Publikum war begeistert und zeigte dies durch großen Beifall.

 

Die Theatergruppe hat auch in diesem Jahr wieder beste Unterhaltung geboten. Dafür danke ich der Theatergruppe und ihrem Leiter J. Görig.

 

Alfred Reichle

 

 

TSV Theateraufführungen 2018

Aufführungstermine

Freitag,          05.01.2018, 20.00 Uhr

Samstag,       06.01.2018, 20.00 Uhr

Sonntag,        07.01.2018, 16.00 Uhr

 

Spielort

Käpitän-Romer-Halle in Dettingen

 

Vorverkauf 

19.12.17- 03.01.2018

in der Volksbank Dettingen

Kartenpreis  8,- €

 

Wir laden Sie herzlich zum Besuch der

Veranstaltungen unserer Laienspielgruppe ein.

 

Aufführung der Komödie

...morgen kommt der Papst !

kommödie in 3 Akten von Heidi Mager

Der Papst kommt nicht nach Konstanz, aber vielleicht nach Dettingen? 

Die weihnachtlichen Vorbereitungen im Hause Kapp sind beinahe abgeschlossen und eigentlich kann nichts mehr schief gehen. Aber nur „eigentlich“. Ein vergessener Weihnachtsbaum bringt den Hausherrn samt seinem Schwager ganz schön ins Schwitzen. Und um das Chaos perfekt zu machen, kommt auch noch Besuch…

Sie erhalten tiefe Einblicke in das Innenleben einer Familie.

Kommen und lassen Sie sich überraschen und gut unterhalten.

 

Die Vorstandschaft

TSV – Laienspieltheater 2017

Vielen Dank !

Die Theatergruppe und die Vorstandschaft des

TSV Dettingen-Wallhausen bedanken sich für den

zahlreichen Besuch unserer drei Vorstellungen.

Für Ihre Verbundenheit und Treue zum Laienspieltheater

und unserem Verein danken wir Ihnen sehr.

Ich möchte mich nochmals ausdrücklich bei allen

Vereinsmitgliedern, die bei der Vorbereitung und

Durchführung geholfen haben, bedanken.

Herzlichen Dank  auch für die reichhaltigen Kuchenspenden.

Vielen Dank an die MitarbeiterInnen der Volksbank in

Dettingen,  der Ortsverwaltung mit Bauhof, der Schulleitung,

und Herrn Hausmeister Dieter Hamm für deren Unterstützung.

Für das  Neue Jahr wünschen wir Ihnen  alles  erdenklich

Gute und vor allem Gesundheit.

 

Alfred Reichle

1. Vorsitzender

 

 

 

TSV Laienspieltheater 2013

Das Ehepaar Gottfried und Gisela Hansemann ist seit über 20 Jahren Stammgast auf dem Campingplatz. Die seit langer Zeit vertrauten und beliebten Nachbarn sind für immer abgereist. So warten denn die Hansemanns angespannt, auf das was oder wer kommen wird. Die Befürchtungen werden um ein Vielfaches übertroffen, als Klaus Muffel mit  Ehefrau Erika und der verhassten Schwiegermutter Martha zum Zelten eintrifft. Obermacho und Prolet Klaus setzt sich denn auch gleich in Szene und legt sich mit den Nachbarn an. Sein falsch abgestelltes Auto und weggeworfene Bierdosen rufen sofort die alleinerziehende Mutter Frauke auf den Plan. Mit ihren zahllosen Psychotipps nervt die ehrenamtliche Konfliktberaterin nicht nur den Proleten Klaus. Unterbrechung erfährt das Nachbarschaftsduell und der Streit zwischen Klaus und Frauke durch die häufigen Besuche des Schmarotzers Peter. Mal sind es Eier, dann Mehl oder Klopapier, was er von den gutmütigen Hansemanns ausleiht. Wie sich zum Schluss herausstellt, war er auch ein lang gesuchter Campingplatzdieb. Das nachbarschaftliche Verhältnis erfährt eine Wendung als sich Tom, der Sohn Hansemanns, zu Besuch anmeldet. Tom, angeblicher Besitzer einer Modellagentur, hat Jenny im Schlepptau, der er eine große Karriere verspricht. Hansemanns tauschen mit den Muffels die Rollen und täuschen ihrem Sohn vor, sie seien völlig verarmt, worauf dieser völlig ausratstet. Nach einigen Turbulenzen sind dann doch wieder beide Ehepaare froh in ihre "alten" Verhältnisse zurückzukommen.

 

Nach der Samstagsvorstellung wurde vom 1. Vorsitzenden Alfred Reichle Dieter Waldraff aus der Theatergruppe verabschiedet, der 37 Jahre lang dabei war. Erstmals trat er 1975 im Stück " Der Gemeinderat auf Urlaubsreisen" auf. In sehr vielen Stücken hatte er eine tragende Rolle und in seiner unverwechselbaren Art, sorgte er für viele Lacherfolge. Seinen vorerst letzten Auftritt hatte er 2012 in der Aufführung "Dreistes Stück im Greisenglück". Ebenfalls verabschiedet wurde Michael Thörner, der von 1996 bis 2012 der Theatergruppe angehörte.

 

Für 40 Jahre Laienspielgruppe wurden Renate Bossart und Uschi Görig geehrt. Renate trat erstmals 1973 in der Aufführung "Die schlaue Franziska", Lustspiel in 5 Akten, auf. Damals war noch Konstantin Hornstein  Theaterleiter. Uschi war und ist seit dieser Zeit die Maskenbildnerin der Gruppe. Beide verdienen höchstes Lob und Anerkennung. Das Publikum spendete reichlich Beifall. Alfred Reichle überreichte Ihnen zum Dank  Blumensträuße.

 

Die Theatergruppe und die Vorstandschaft des TSV Dettingen-Wallhausen bedankt sich für den zahlreichen Besuch unserer drei Vorstellungen. Für Ihre Verbundenheit und Treue zum Laienspieltheaterund dem TSV Dettingen-Wallhausen danken wir Ihnen sehr. Ich möchte mich nochmals ausdrücklich bei allen Vereinsmitgliedern,die bei der Vorbereitung und Durchführung

geholfen haben, bedanken. Ein herzlicher Dank  für die reichhaltigen Kuchenspenden. Danken darf ich auch den Mitarbeiterinnen der Volksbank in Dettingen,  der Ortsverwaltung, der Schulleitung, dem Hausmeister Dieter Hamm und Werner Kirchhoferfür deren Unterstützung. Ein Dankeschön geht an folgende Sponsoren

 

-Hymer Wohnwagen und Reisemobile in Bad Waldsee

-Caramobil in Stockach, Herrn Albert Braunbarth

-Blumengeschäft Pusteblume, Beate Ulmer

-Ziegelhofstüble

 

Für das  Neue Jahr wünschen wir Ihnen allen  Glück und Gesundheit.

 

Alfred Reichle

1. Vorsitzender

 

 

nachfolgend noch eine kleine Bildergalerie

 

Bild v.l.n.r.

Klaus Offergeld (Tontechnik), Linda Waldraff, Markus Offergeld (Tontechnik), Therese Okle (Soufleuse), Joachim Görig, Andrea Okle, Heiko Bossart, Renate Bossart, Sylvia Madl, Thomas Gloger, Rita Offergeld, Sascha Bossart, Uschi Görig (Maske), Klaus Bossart

 

 

Mai 2012

Michael Thörner verlässt nach 16 Jahren die Theatergruppe des TSv Dettingen Wallhausen. Bei 16 Theaterstücken, davon sehr viele erfolgreiche Aufführungen, wirkte er als Laienschauspieler mit. Nachfolgend die Stücke und deren Spielleiter, an denen Michael auftrat

 

Leitung Joachim Görig

2012 Dreistes Stück im Greisenglück

2011 Wallfahrt ins Sporthotel oder die Männerwallfahrt

 

Leitung Joachim Görig und Manfred Assfahl

2010 Einer spinnt immer

2009 Mord im Hühnerstall

2008 Grüße aus Mallorca

2007 Drei tolle Väter

2006 Herberts neue Tochter

2004 Wer gibt hier den Ton an ?

2003 Ein vollkommener Engel

2002 Thommys tolle Tanten

 

Leitung Wolfgang Waldraff

2001 Die Liebestropfen oder Opas später Frühling

2000 Um Kopf und Kragen

1999 Geld macht doch glücklich

 

Leitung Johann Maier

1998 Das rosarote Nachthemd

1997 Dreimal Schwarzer Kater

1996 Ärger beim Kronenmax  

1995 Die Junggesellenhochzeit

1994 Schäferstündchen

1993 Sayonara Dettingen

1992 Zwei Herren spielen Dame

 

Der Vorsitzende A. Reichle dankt Michael für seine langjährige Zugehörigkeit zur Theatergruppe. Wir wünschen ihm weiterhin alles Gute.

 

Beim Theateressen wurden folgende Theaterspieler für 25 jährige Mitgliedschaft geeehrt.

 

Renate Bossart

Sascha Bossart

Heiko Bossart

 

TSV – Laienspieltheater 2013

Die Theatergruppe und die Vorstandschaft des TSV Dettingen-Wallhausen bedankt sich für den zahlreichen Besuch unserer drei Vorstellungen. Für Ihre Verbundenheit und Treue zum Laienspieltheater und dem TSV Dettingen-Wallhausen danken wir Ihnen sehr. Unsere Gäste waren überaus begeisterst von den Leistungen unsere Theatergruppe und lobten das heitere Stück.

 

Ich möchte mich nochmals ausdrücklich bei allen  Vereinsmitgliedern, die bei der Vorbereitung und Durchführung geholfen haben, bedanken.  Herzlichen Dank  für die reichhaltigen Kuchenspenden. Aufgrund der super Qualttät war in einer Stunde fast alles weg. Danken darf ich auch den Mitarbeiterinnen der Volksbank in Dettingen,  der Ortsverwaltung, der Schulleitung, dem Hausmeister Dieter Hamm und Werner Kirchhofer für deren Unterstützung.

 

Ein großes Dankeschön geht an folgende Sponsoren:

- Hymer Wohnwagen und Reisemobile in Bad Waldsee

- Caramobil in Stockach, Herrn Albert Braunbarth

- Blumengeschäft Pusteblume, Beate Ulmer

- Ziegelhofstüble

 

Für das  Neue Jahr wünschen wir Ihnen allen  Glück , Gesundheit und Zufriedenheit.

Aufführung des Lustspiels "Schöne Ferien" in der Kapitän-Romer-Halle in Dettingen

 

Freitag, 04.01.2013, 20.00 Uhr Samstag,
05.01.2013, 20.00 Uhr Sonntag,
06.01.2013, 16.00 Uhr

 

Kartenvorverkauf vom 18. - 28.12.12 in der Volksbankfiliale in Dettingen. 
Kartenpreis 7,00 €

 

Hallenöffnung jeweils eine Stunde vor Aufführungsbeginn. Schon heute laden wir alle Theaterfreunde von Dettingen-Wallhausen und Umgebung herzlich zum Besuch einer unserer Veranstaltungen ein. Sie werden wieder einen unterhaltsamen Abend genießen können. Handelt das Stück doch von der schönsten Zeit des Jahres ...? Nachmittagsvorstellung am 6.1.2013 für Jugendliche und Kinder ab 6 Jhr ermäßigt 3,00 €

 

Wir laden Sie herzlich zum Besuch der Veranstaltungen unserer Laienspielgruppe ein. Wir halten Sie auf dem laufenden. Schauen Sie doch immer mal wieder rein.

 

Ihre Theatergruppe und die Vorstandschaft

 

TSV – Laienspieltheater 2012

Aufführungstermine

Dreikönig, 06.01.2012, 20.00 Uhr

Samstag, 07.01.2012, 20.00 Uhr

Sonntag, 08.01.2012, 16.00 Uhr

 

„Dreistes Stück im Greisenglück“

Im Seniorenheim "Greisenglück"führt Sieglinde, Schwester Oberin und Heimleiterin ein strenges Regiment. Einer der Bewohner, Opa Müllerschön, setzt sich mit List und Tücke nicht nur gegen die drastischen Disziplinarmaßnahmen der Heimleiterin zur Wehr, sondern auch gegen seine geldgierige Verwandtschaft.

 

Unsere Nachmittagsvorstellung findet

am Sonntag, 08.01.2012, 16.00 Uhr

statt und nicht wie in den Vorjahren

an Dreikönig.

Kartenpreis 7,00 €. Für alle Vorstellungen sind noch Karten an der Tageskasse erhältlich.

Nachmittagsvorstellung 8.1.2012; Kinder u. Jugendliche ab 6 Jahren ermäßigt 3,00 €

Mit Hallenöffnung ab 15.00 Uhr bieten wir Ihnen Kaffee und eine reichhaltige Kuchenauswahl an.

Wir laden Sie herzlich zum Besuch der

Veranstaltungen unserer Laienspielgruppe ein.

Die Vorstandschaft

TSV – Laienspieltheater 2012

 

Die Theatergruppe des TSV Dettingen-Wallhausen hatte in diesem Jahr mit ihrem Lustspiel

 

 

 

„Dreistes Stück im Greisenglück“

 

an den drei Spieltagen 6. / 7. und 8.1.12 wieder ein furioses Stück auf die Bühne gebracht. Im Seniorenheim "Greisenglück"führt Sieglinde, Schwester Oberin und Heimleiterin ein strenges Regiment. Einer der Bewohner, Opa Müllerschön, setzt sich mit List und Tücke nicht nur gegen die drastischen Disziplinarmaßnahmen der Heimleiterin zur Wehr, sondern auch gegen  seine geldgierige Verwandtschaft.

Schließlich setzt sich der gewitzte Opa Müllerschön  zusammen mit dem Heimbewohner Paul Schnitzler erfolgreich gegen die Heimleiterin und seine nichtsnutzigen Söhne durch und stiftet auch noch das Eheglück für seine geliebte Enkelin.

Das Publikum war begeistert und die Laienschauspieler bekamen viel Szenenapplaus von den Besuchern.

Ich bedanke mich bei der Theatergruppe die unter der Leitung von Joachim Görig den Geschmack der Zuschauer traf und Ihnen viel Spaß und Freude bereiteten. Ganz besonderer Dank gilt Helmut Schulter für das schöne Bühnenbild und allen Mitgliedern des TSV die bei der Organisation und Durchführung der Veranstaltung geholfen haben. Ich danke auch sehr herzlich meinen Vorstandsmitgliedern die mich wieder tatkräftig unterstützt haben. Die Mitarbeiterinnen der Volksbank Filiale Dettingen haben für uns wieder den erweiterten Vorverkauf durchgeführt, wofür wir ihnen sehr danken.

Wir danken aber auch allen Gästen, die unsere Veranstaltung besucht haben und auf diese Weise unseren Verein  unterstützen. Herzlichen Dank auch an die vielen Kuchenspenden für die Nachmittagsveranstaltung am 08.01.12.

 

Alfred Reichle

1. Vorsitzender

 

Es wirkten mit:

Thomas Gloger, Rita Offergeld, Sylvia Madl, Sascha Bossart, Renate Bossart, Heiko Bossart, Dieter Waldraff, Michael Thörner,  Andrea Okle, Petra Waldraff, Linda Waldraff,

Joachim Görig (Regie),Theres Okle (Souffleuse), Uschi Görig (Maske), Klaus und Markus Offergeld (Technik)

Helmut Schulter (Bühnenbild)

 

TSV – Laienspieltheater 2011

Unten ohne nach einer abenteuerlichen Wallfahrt

 

Der Schwank „Wallfahrt ins Sporthotel“ der Theatergruppe des TSV Dettingen war wieder ein Besuchermagnet

 

Der TSV kann nach den diesjährigen drei Aufführungen mit den Besucherzahlen sehr zufrieden sein.

Sehr gut angenommen wurde auch die Nachmittagsvorstellung am Dreikönigstag.

Das Angebot an  Kuchen wurde von den Gästen rege nachgefragt und gelobt. Auch das Konzept den gleichen Programmablauf wie an den Abendveranstaltungen anzubieten, hat sich bestens bewährt.

 

In Dettingen, einem Dorf mitten auf dem Bodanrück, (das Stück wurde kurzerhand an die

lokalen Gegebenheiten angepasst) schlägt die Nachricht, dass im Wallfahrtsort  Hegne ein

luxuriöses Sporthotel  eröffnet wird, wie eine Bombe ein. Die Frauen der Gemeinderäte

vermuten das schlimmste und glauben es handle sich um einen Betrieb mit horizontalem

Gewerbe. Ihre Männer können dem Haus nur einen Besuch abstatten, weil Sie den Frauen

vormachen, nur  an der alljährlich stattfindenden Wallfahrt nach Hegne teilzunehmen.

Weil sie ihren Männern natürlich nicht über den Weg trauen, werden der Bäckergeselle Manni

und die Bedienung Helmi Glückauf mit deren heimlicher Überwachung beauftragt.

Der Abstecher ins Sporthotel, ein feuchtfröhlicher  Abend und  eine  verlorene Unterhose des Bäckermeisters  Willi Mehlwurm führen  zu bohrenden Fragen, bekräftigt  mit schlagenden Argumenten seiner Frau Henriette. Sie ist überzeugt, er habe die Unterhose bei einem intimen Damenbesuch vergessen.

 

Nicht viel besser ergeht es dem Lehrer Kümmerling, der von seiner Frau Justine am anderen

Morgen völlig betrunken und schlafend in einer Schubkarre aufgefunden wird.

Nach verschiedenen Ausreden und Lügengeschichten kommen die Ereignisse im Sporthotel

doch ans Licht, weil ein Reporter der örtlichen Zeitung, die Männer in Feierlaune beim Tabledance und Striptease fotografierte. Dies führt zur weiteren Eskalation für die drei Männer,  die alle unter dem „Pantoffel“ ihrer Frauen stehen, weshalb sie zunächst mal für  eine Nacht bei ihrem Freund  Karl Korn untertauchen, dessen Frau verreist ist. Justine Kümmerling glaubt schon, ihr Mann Justus habe sich etwas angetan und leistet Abbitte. 

Am Schluss, als sich die drei Helden endlich auf wieder auf ihre „Männerrolle“ zurückbesinnen, klärt sich das Mysterium der „verlorenen Unterhose“ auf. Sie blieb nicht nach einer Liebesnacht  im zweifelhaften Etablissement  zurück, sondern fand sich in verschi….  Zustand im Taxi wieder.

 

Die Laienschauspieler überzeugten auch in diesem Jahr wieder mit erfrischend direkter und heiterer Situationskomik. Die Zuschauer waren von der hervorragend inszenierten Vorstellung begeistert und spendeten reichlich Beifall.

 

Es wirkten mit:

Thomas Gloger, Rita Offergeld, Sylvia Madl, Sascha Bossart, Renate Bossart,

Heiko Bossart, Dieter Waldraff, Michael Thörner,  Andrea Okle, Joachim Görig (Regie),

Theres Okle (Souffleuse), Uschi Görig (Maske), Klaus und Markus Offergeld (Technik)

Helmut Schulter (Bühnenbild)

 

An dieser Stelle darf ich mich bei allen Mitwirkenden auf der Bühne und allen Vereinsmitgliedern die als Helfer hinter den Kulissen, an der Garderobe, Theke, Auf- oder Abstuhlen oder  Tischdekoration für das Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, herzlichst bedanken. Ein Dank gilt auch den vielen Kuchenspenderinnen aus unserem Verein für die Vorstellung am 6.1.11. Danken darf ich auch der Filalleiterin unserer Volksbankfiliale in Dettingen, für den erweiterten Vorverkauf vom 20. - bis 30.12.10. Ein Dankeschön auch an die Schule und deren Hausmeister Herrn Kilb für die freundliche und gute Zusammenarbeit.

 

Herzlichen Dank an alle Gäste, die unsere Veranstaltungen besucht haben.

 

1. Vorsitzender

Alfred Reichle

Laienspiel 2011 - Wallfahrt ins Sporthotel

Vo. v.li

Heiko Bossart, Renate Bossart, Sylvia Madl, Andrea Okle, Rita Offergeld, Dieter Waldraff

 Hi. v. li

Sascha Bossart, Theres Okle, Michael Thörner, Markus Offergeld, Klaus Offergeld, Thomas Gloger, Joachim Görig, Uschi Görig

 

Die Laienspielgruppe des TSV Dettingen-Wallhausen kann auf eine jahrzehntelange Tradition zurückblicken.

Sie übt jedes Jahr ein neues Theaterstück ein, das nach Neujahr dreimal  in der Kapitän-Romer-Halle in Dettingen   aufgeführt wird.

 

Die Theatergruppe 2011 stellt sich vor

Namen der Spieler und Mitwirkenden

 

Mitglieder der Theatergruppe                                      

(Bild v.l. )

Heiko Bossart/ Dieter Waldraff/ Andrea Okle / Sascha Bossart

Renate Bossart/ Rita Offergeld / Sylvia Madl / Thomas Gloger

Theres Okle/Joachim Görig /es fehlt:  Michael Thörner

 

Regie

Joachim Görig

 

Souffleuse

Therese Okle

 

Technik

Klaus und Markus Offergeld

 

Maske

Uschi Görig

 

Bühnenbild

Helmut Schulter

 

 

 

 

 

 

 

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

 

Theatergruppe

13.05.10

Manfred Assfahl beendet seine Tätigkeit als Theaterleiter

Manfred Assfahl wurde am 12.5.10 von der Theatergruppe und dem Vorsitzenden Alfred Reichle  verabschiedet und für seine Verdienste gewürdigt. Er war seit 2002 zusammen mit Joachim Görig für die Regie verantwortlich. 

 

 

 

 

TSV Laienspieltheater 2015

Kommödie von Winie Abel

Jubel, Trubel, Eitelkeit

 

Aufführungstermine

Sa, 03.01.2015, 20.00 Uhr So, 04.01.2025, 20.00 Uhr Di, 06.01.2015, 16.00 Uhr Saalöffnung jeweils 1 Stunde vor Beginn  

Ort

Dettingen, Kapitän-Romer-Halle  

 

Kartenpreis  8,00 € Nachmittagsvorstellung für Kinder und Jugendliche ermässigt 3,00 €  

Vorverkauf

13.12.14, 10 - 12, Schule Dettingen, Insel

 

Vorverkauf Volksbank Dettingen 16. - 30.12.2014