TSV Dettingen-Wallhausen

zur Seitenübersicht  diese Seite drucken  diese Seite weiter empfehlen  
 

Spielberichte

TSV Dettingen, Herren 1, Saison 2012/2013

DJK Singen 2 - TSV Dettingen 27:27 (13:16)

Saisonfinale ohne Happy End

Die Ausgangssituation war klar: Wir mussten gewinnen, um Meister der Kreisklasse B zu werden. Leider hat es am Ende nicht ganz gereicht. Bis 30 Sekunden vor Schluss lagen wir noch auf Kurs und führten mit einem Tor, doch dann konnten die Gastgeber ausgleichen. Uns blieb nicht mehr viel Zeit für den letzten Angriff, wir mussten abschliessen, doch der Ball traf nur das Lattenkreuz. Aus, Schluss, Vorbei... Aber von Anfang an:

Das Spiel war von Beginn an sehr knapp und hart umkämpft, jedoch auch von beiden Seiten sehr fair geführt. Bis zum Stand von 10:10 lag keine Mannschaft mit mehr als einem Tor in Front. Dann gelangen uns drei Tore in Folge und konnten auf 10:13 erhöhen. Diesen drei Tore Vorsprung konnten wir auch mit in die Halbzeitpause nehmen.  

In der zweiten Hälfte konnten wir die Führung zunächst auf 15:19 ausbauen. Dann kamen die Gastgeber jedoch immer näher heran. Wir haben in dieser Phase einige gute Chancen vergeben und waren in einigen Szenen auch nicht schnell genug beim Zurücklaufen in die Abwehr. So konnte Singen beim Stand von 23:23 ausgleichen. In der Folge konnten wir jeweils ein Tor vorlegen, mussten daraufhin aber immer wieder den Ausgleich hinnehmen. So auch in der letzten Spielminute, wie eingangs geschildert.

Tja, leider kein Sieg und damit die Meisterschaft knapp verpasst (Herzlichen Glückwunsch an Singen). Aber das lag sicher nicht an dem Spiel heute sondern eher an unglücklichen Punktverlusten in anderen Spielen. Und was bleibt? Eine gute Saison, in der die guten Spiele sicher überwogen haben und die Mannschaft gut zusammengefunden hat.

 

Wolfgang Knura, Robert Maier 3, Tobias Schlaich 4, Markus Wienecke 9, Mattis König, Martin Horn 2, Reinhard Weber, Ryan Odenwald, Alexander Hänsel 1, Jonas Wütherich 1, Jonas Deggelmann 1, Christoph Hänsel 4, Marvin Bauer 2

 

 

TSV Dettingen - TSC Blumberg 3 29:24 (16:15)

Nach der sehr ausbaufähigen Vorstellung in der Vorwoche konnten wir uns im Spiel gegen Blumberg deutlich steigern und einen doppelten Punktgewinn verbuchen. Das Spiel begann gut, wir konnten schnell mit 3:0 in Führung gehen und den Vorsprung auf 10:5 nach ca. 15 Spielminuten ausbauen. In dieser Phase stand die Abwehr sehr sicher und die meisten Bälle, die dennoch durchkamen, konnten vom Torhüter pariert werden. Dann jedoch ging der Spielrhythmus ein wenig verloren. Die Angriffsaktionen waren nicht mehr ganz so zwingend wie zuvor und es schlichen sich einige Nachlässigkeiten in unser Spiel ein. Davon konnten die Gäste profitieren und Tor um Tor herankommen. Bis zur Halbzeit schmolz die Führung auf nur noch ein Tor zum 16:15.

Der Beginn der zweiten Hälfte verlief überhaupt nicht nach unseren Vorstellungen. Wir haben in den ersten Minuten oftmals sehr hektisch agiert und uns unterliefen dadurch viele technische Fehler. Auch scheiterten wir ein ums andere Mal am gegnerischen Torwart. So konnte Blumberg zwischenzeitlich mit 17:20 und 19:22 in Führung gehen. Erst dann berappelten wir uns wieder, nicht zuletzt dank der FANTASTISCHEN Unterstützung der Zuschauer. Wir fanden wieder besser ins Spiel, spielten konzentrierter, und durch zwei sehenswerte Rückraumtreffer von Jonas konnten wir wieder mit 24:23 die Führung zurückerobern.  Jetzt blieben wir am Drücker und konnten den Vorsprung weiter ausbauen. Spätestens beim 28:23 war das Spiel dann entschieden. Am Ende lautete der Spielstand 29:24.

Nochmals ein großes Dankeschön an die Zuschauer. Ohne Eure Unterstützung hätten wir es nicht geschafft. Jetzt spielen wir am kommenden Sonntag in Singen im Saisonfinale um die Meisterschaft.

 

Wolfgang Knura, Robert Maier 4, Tobias Schlaich 4, Markus Wienecke 8, Mattis König 2, Martin Horn 5, Reinhard Weber 1, Ryan Odenwald, Jonas Wütherich 2, René Brodmann, Jonas Deggelmann, Marvin Bauer 3

 

HSG Konstanz 4 - TSV Dettingen 1 31:25 (18:15)

Das war ein Spiel, das man besser schnell vergisst. Die Dinge, die in den vorherigen Spielen ganz gut geklappt hatten, wie z.B. das schnelle Umschalten, die gute Deckung, haben an diesem Tag einfach nicht funktionieren wollen. Das Bemühen war schon da, aber irgendwie fanden wir nie richtig ins Spiel und liefen immer einem Rückstand hinterher. Nach einem drei Tore Halbzeitrückstand konnten wir nach ca. 40 Minuten zwar auf ein Tor zum 22:21 verkürzen, doch die Gastgeber ließen sich überhaupt nicht beeindrucken und konnten ihrerseits vier Tore in Folge erzielen und wieder eine komfortable fünf Tore Führung herstellen. Diesen Vorsprung ließen sie sich bis zum Abpfiff nicht nehmen und gewannen so das faire Nachbarschaftsderby verdient mit 31:25.

 

Wolfgang Knura, Robert Maier 3, Tobias Schlaich 1, Markus Wienecke 5, Mattis König 1, Martin Horn 1, Reinhard Weber 4, Ryan Odenwald, Felix Heitkamp, Alexander Hänsel, René Brodman 1, Marvin Bauer 6, Jonas Wütherich 3

 

TSV Dettingen - TV Rielasingen 2  45:10 (20:4)

Nach dem misslungenen Saisonauftakt in Rielasingen, bei dem wir knapp den kürzeren zogen, war nun Wiedergutmachung angesagt und wir wollten unbedingt ein besseres Spiel abliefern. Das ist uns im Heimspiel am vergangenen Samstag mit einem Kantersieg gelungen. Die Anfangsphase war bis zum 2:2 noch ausgeglichen. Die Abwehr stand relativ sicher, die Bälle, die dennoch aufs Tor kamen, konnten die Torhüter parieren und durch Tempogegenstöße konnten wir relativ schnell eine 11:2 Führung herausspielen. Bis zur Halbzeit bauten wir den Vorsprung weiter auf 20:4 aus.

Das Spiel war da eigentlich schon entschieden, dennoch ließen wir nicht locker oder schalteten einen Gang zurück. Wir spielten konzentriert und engagiert weiter und legten Tor um Tor nach. Weitere Zwischenstände lauteten 30:5, 35:8 und 40:9. Am Ende stand schließlich ein 45:10 auf der Anzeige. 

 

Robert Maier 7, Tobias Schlaich 3, Markus Wienecke 6, Matthias König 4, Reinhard Weber, Ryan Odenwald, Jonas Wütherich 4, Alexander Hänsel 2, René Brodmann 5, Peter Ohl, Marvin Bauer 15

 

 

Pokal: TSV Dettingen 1 - HSC Radolfzell 34:19 (12:5)

Ein deutlicher Erfolg gelang uns in heimischer Halle im Pokalspiel gegen den Bezirksligisten HSC Radolfzell. Der Schlüssel zum Sieg war eine sehr gute Abwehrleistung zusammen mit einem hervorragend aufgelegten Ryan Odenwald im Tor. So ließen wir in der ersten Hälfte sage und schreibe nur 5 (in Worten: fünf) Gegentore zu, während wir auf der Habenseite 12 Tore verbuchen konnten, einige davon durch erweiterte Tempogegenstöße.

In den ersten Minuten nach der Halbzeitpause konnten wir die Führung auf 15:7 weiter ausbauen. Dann schlichen sich jedoch einige Unkonzentriertheiten in unsere Abwehr ein und den Gästen gelangen relativ leichte Tore über den Kreis. Dadurch konnten sie Tor um Tor verkürzen und kamen beim Spielstand von 16:12 auf vier Tore heran. Dann fingen wir uns jedoch wieder und erzielten sieben Tore in Folge zum 23:12. Damit war das Spiel dann entschieden. Weitere Zwischenstände lauteten 25:15, 30:17 und 33:18. Beim Schlusspfiff stand es dann 34:19 - ein verdienter Sieg, basierend auf einer guten Abwehrleistung. Das sollte für die nächsten Spiele Selbstvertrauen geben.

 

Ryan Odenwald, Robert Maier 7, Tobias Schlaich 5, Markus Wienecke 2, Mattis König, Reinhard Weber 2, Jonas Wütherich 5, Alexander Hänsel 1, René Brodmann 3, Marvin Bauer 9

 

TSV Dettingen 1 - TV Überlingen 2 41:27 (18:11)

Ein deutlicher Sieg gegen den TV Überlingen 2 gelang uns am vergangenen Sonntag in heimischer Halle in Dettingen. Gegenüber dem sehr knappen Hinspiel konnten wir insbesondere unsere Angriffsleistung steigern und schon in der ersten Hälfte einen komfortablen Vorsprung herausspielen. Bis zum 10:9 war der Spielverlauf allerdings sehr ausgeglichen. Die Gäste stellten unsere Abwehr ein ums andere Mal vor Probleme und konnten aus dem Rückraum oder vom Kreis zum Torerfolg kommen. Doch unser Angriff kam dann immer besser in Rollen. Jonas erwischte einen Super-Tag und traf aus dem Rückraum beinahe nach Belieben. Insgesamt waren wir aber alle im Angriff konzentrierter, uns unterliefen weniger technische Fehler und Fehlwürfe als sonst. So konnten wir den Vorsprung auf 18:11 zur Halbzeit ausbauen.

In der zweiten Hälfte setzte sich das Spiel in ähnlicher Weise fort. Über 23:16, 30:21 und 36:24 konnten wir den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Am Ende stand dann ein deutliches 41:27 auf der Anzeige.

 

Wolfgang Knura, Ryan Odenwald, Alexander Hänsel 1, Christoph Hänsel 6, Marvin Bauer 7, Robert Maier 7, Tobias Schlaich 2, Markus Wienecke 4, Jonas Wütherich 11, Reinhard Weber 3, Mattis König

 

TV Gottmadingen 2 - TSV Dettingen 1 29:27 (16:16)

Keine besonders gute Vorstellung zeigten wir am vergangenen Samstag beim Auswärtsspiel gegen den TV Gottmadingen 2. In der Abwehr bekamen wir die Gegenspieler irgendwie nicht zu fassen und agierten vie zu harmlos, und im Angriff unterliefen uns in entscheidenden Phasen viele technische Fehler.

Das Spiel begann äußerst torreich. Auf beiden Seiten war beinahe jeder Angriff ein Tor. Während die Gastgeber im Spiel 1-gegen-1 oder durch Kreuzen oder Einlaufen Tore erzielten, konnten wir oftmals durch erweiterten Tempogegenstoß oder auch aus dem Rückraum erfolgreich abschließen. So entwickelte sich ein sehr enges Spiel, bei der sich keine Mannschaft absetzen konnte. Zu Halbzeit stand es unentschieden 16:16.

In der zweiten Hälfte setzte sich der knappe Spielverlauf fort, allerdings bei insgesamt weniger Toren. Wir hatten unsere Abwehr umgestellt und kamen damit etwas besser zurecht. Beim Stand von 23:25 etwa 10 Minuten vor Schluss sah es kurzzeitig auch so aus, als ob wir vielleicht doch noch auf die Gewinnerstraße einbiegen konnten. Aber just in dieser Phase unterliefen uns viele technische Fehler und uns gelang eigentlich gar nichts mehr. Die Gastgeber konnten vier Tore in Folge erzielen und über 27:25, 28:26 das Spiel mit 29:27 gewinnen.

 

Felix Heitkamp 3, Ryan Odenwald, Alexander Hänsel 2, Christian Mauz 3, René Brodmann, Christoph Reischmann 1, Wolfgang Knura, Robert Maier 3, Tobias Schlaich, Markus Wienecke 5, Jonas Wütherich 7, Reinhard Weber 3

 

TSV Dettingen 2 - TSV Dettingen 1  27:38 (18:17)

Das Rückspiel gegen Dettingen 2 stand am vergangenen Sonntag auf dem Spielplan.

Das ''Auswärtsspiel'' in der Kapitän-Romer Halle begannen wir konzentriert und lagen

nach etwa 15 Minuten schon mit 4:9 in Front. Durch einige Nachlässigkeiten verspielten

wir allerdings diesen Vorsprung innerhalb kürzester Zeit, und plötzlich stand es schon

12:12 unentschieden. Insbesondere in der Abwehr mangelte es an Entschlossenheit und

Kampfeswillen.So gelangen Dettingen 2 beispielsweise zu häufig Tore über den Kreis

oder nahezu unbedrängt aus der Nahwurfzone.Bis zum Halbzeitstand von 18:17 blieb es

bei einem knappen Spielverlauf.

In der Halbzeit nahmen wir uns vor, eine bessere Einstellung an den Tag zu legen,

denn ohne Laufbereitschaft und Kampf würde man hier nicht bestehen können.

Mit diesen Vorsätzen erwischten wir einen guten Start in die zweiten 30 Minuten und

konnten beim 20:25 auf fünf Tore wegziehen. Über 22:28 konnten wir den Vorsprung dann

auf 10 Tore zum 22:32 ausbauen. Damit war das Spiel entschieden.Am Ende lautete der

Spielstand in einem insgesamt sehr fairen Spiel dann 27:38.

 

Ryan Odenwald, Wolfgang Knura, Robert Maier 7, René Brodman 2, Alexander Hänsel 1, Christoph Hänsel 4, Tobias Schlaich 2, Markus Wienecke 5, Jonas Wütherich 2, Reinhard Weber, Benjamin Armbrüster 11, Marvin Bauer 4 

 

TSV Dettingen 1 : TV Gottmadingen 2       31:27

Angriff HUI Abwehr PFUI. So könnte man die Leistung im Heimspiel gegen Gottmadingen 2 beschreiben. Spielte man im Angriff die Spielzüge sauber durch, und konnte so schöne Tore erzielen, stand man in der Abwehr viel zu oft passiv an der 6 Meterliene. So konnte Gottmadingen viel zu viele Tore aus dem Rückraum erzielen. Auch im 1:1 war man viel zu  oft immer einen Schritt zu Spät.  Zum Glück war in diesem Spiel die Trefferquote deutlich besser so dass wir das ganzen Spiel über immer in Führung bleiben konnten. So stand es zur Halbzeit 17:14.

In der Kabiene versucht Bernie die Abwehr neu einzustellen, was dann in den ersten Minuten in Hälfte Zei auch ganz gut Funktionierte. So konnten wir uns recht schnell eine 6 Tore Vorsprung erarbeiten. Doch dann wurde das Spiel von vielen kleinen Nicklichkeiten bestimmt, was uns immer wieder aus der Bahn warf. Und Gottmadingen kam dann wieder auf 28:27 ran. Doch dann konnten wir uns in den letzten Minuten nochmals Konzentrieren und mit 3 Toren in Folge den Endstand von 31:27 herstellen.

Fakt nach diesem Spiel ist, dass sich die Abwehr für die letzten 2 Spiele vor der Pause  deutlich steigern muss will man den Platz an der Sonne über die Winterpause behalten.

 

Es spielten: Tor Ryan, Marvin (3), Alex (2), Felix Heitkamp (1), Robby (7/2), Mattis (2), Reini (2), Benni (4), Chris (4), Jonas (6)

 

TSV Dettingen - HSG Konstanz 4  34:24 (18:10)

Nach mehreren Wochen Spielpause stand am Sonntag das Derby gegen die HSG Konstanz 4 in der Kapitän Romer Halle auf dem Programm. Das Spiel begann gut für uns, wir fanden schnell ins Spiel hinein und konnten mit 3:0 in Führung gehen. Weiter ausbauen konnten wir die Führung bis zum 8:5 zunächst allerdings nicht. Erst dann konnten wir uns etwas absetzen und beim Stand von 13:6 schon einen vermeintlich komfortablen Vorsprung verzeichnen. Zur Pause stand es bereits 18:10.

Obwohl wir uns vornahmen, in der zweiten Hälfte nicht nachzulassen,  traf gennau das Gegenteil ein, und die Gäste konnten Boden gut machen und beim Stand von 20:15 auf fünf Tore verkürzen. Dann fingen wir uns jedoch wieder und konnten die Führung wieder weiter ausbauen. Weitere Zwischenstände lauteten 24:16 und 28:20. Am Ende konnte mit 34:24 ein verdienter Sieg verbucht werden. 

 

Ryan Odenwald, Robert Maier 3, Tobias Schlaich, Markus Wienecke 8, Mattis König, Reinhard Weber 2, Benjamin Armbrüster 8, Christoph Reischmann 2, Alexander Hänsel 3, Marvin Bauer 5, Jonas Wütherich 1, René Brodmann 2

 

TV Überlingen 2 - TSV Dettingen 1 24:26 (12:9)

Keine gute Leistung, aber gekämpft und gewonnen. So könnte man vielleicht das Spiel am Sonntag in Überlingen gegen die dortige Zweitvertretung zusammenfassen. Wir fanden zunächst überhaupt nicht ins Spiel und mussten ständig einem Rückstand hinterherlaufen. Nach ca. 20 Minuten beim Stand von 11:6 lagen wir schon mit 5 Toren hinten. Dies lag vor allem an der schwachen Chancenauswertung und auch an vielen technischen Fehlern. Zur Halbzeit konnten wir immerhin auf 12:9 verkürzen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten wir durch ein paar schnelle Tore den Rückstand aufholen und beim Stand von 15:16 in Führung gehen. Allerdings gelang es uns nicht, den Vorsprung weiter auszubauen. So blieb es bis zum Schlusspfiff bei einem sehr knappen Spielverlauf.

 

Wolfgang Knura, Ryan Odenwald, Robert Maier 5, Tobias Schlaich 4, Markus Wienecke 4, Martin Horn 1, Reinhard Weber 1, Marvin Bauer 2, Christian Mauz 3, Alexander Hänsel 5, René Brodmann, Christoph Reischmann 1

 

TSV Dettingen 1 - TSV Dettingen 2  34:26 (15:13)

Dettingen 1 gegen Dettingen 2 stand auf dem Programm, und nach der etwas unglücklichen Niederlage in der Vorwoche wollten wir eben jetzt gegen unsere gut motivierte Zweite die ersten beiden Punkte holen. Es sollte sich ein über weite Strecken sehr umkämpftes, aber stets faires Handballspiel entwickeln. Im Angriff konnten wir oftmals durch gelungene Spielzüge Tore erzielen. Alex Hänsel fügte sich auf der Mitte-Position sehr gut ein und war auch durch Einzelaktionen immer gefährlich. Bei der Zweiten stach die Achse Mitte - Kreis, gespielt von Timo und Felix hervor. Diese beiden sorgten stets für Torgefahr und wir bekamen sie das gesamte Spiel über nicht gut in den Griff.

In der ersten Hälfte blieb das Spiel sehr eng, wir führten meist mit ein bis zwei Toren, konnten uns aber nicht absetzen. Wir mussten uns vielmehr bei den Torhütern bedanken, dass wir nicht in Rückstand gerieten.

Erst in der zweiten Hälfte konnten wir uns absetzen. Wir profitierten von einer etwas schwächeren Phase der Zweiten und konnten dadurch einige Tore in Folge erzielen. Am Ende hieß das Ergebnis dann 34:26 für die Erste - ein verdienter Sieg, wobei die Höhe etwas über den lange Zeit knappen Spielverlauf hinwegtäuscht.

 

Wolfgang Knura, Ryan Odenwald, Robert Maier 4, Tobias Schaich 1, Markus Wienecke 8, Mattis König, Martin Horn 1, Reinhard Weber 2, René Brodmann, Marvin Bauer 1, Christian Mauz 4, Christoph Reichmann 1, Alexander Hänsel 7, Jonas Wütherich 5 

 

TV Rielasingen 2 - TSV Dettingen/Wallhausen 1  18:17 (7:11)

Zum ersten Saisonspiel ging es mit unserer neu zusammengestellten Mannschaft zum TV Rielasingen 2 in die Talwiesenhalle. Der Auftakt verlief sehr gut, wir gingen schnell mit 0:2 und 1:6 in Führung. In dieser Phase gelangen uns schöne Tore aus dem Positionsspiel und auch aus dem erweiterten Tempogegenstoß. So konnten wir bis zum 3:9 die Führung weiter ausbauen. Dann war jedoch ein erster kleiner Bruch in unserem Spiel. Rielasingen kämpfte sich heran und erzielte 3 Tore in Folge zum 6:9. Wir konnten konnten jedoch nachlegen und gingen mit einer 4-Tore Führung beim Stand von 7:11 in die Pause.

In der zweiten Hälfte gelang uns  dann jedoch nicht mehr viel. Rielasingen kam schnell auf 10:11 heran und konnte beim 13:13 erstmals ausgleichen. Die Gründe dafür sind bei uns wohl in erster Linie in der nicht so guten Chancenauswertung zu suchen. Dazu kamen dann noch einige technische Fehler, z.B. Fehlpässe beim Spiel nach vorn. Dennoch haben wir gekämpft und versucht, wieder ins Spiel zu finden. Wir kamen aber einfach nicht mehr richtig in Fahrt, die Verunsicherung war zu groß. So konnte Rielasingen mit 17:16 in Führung gehen und noch auf 18:16 nachlegen. Uns gelang nur noch der Anschlusstreffer zum Endstand von 18:17.

Das Spiel ging zwar verloren, aber dennoch waren einige gute Ansätze zu sehen. Die Abwehr stand ganz gut und im Angriff waren auch schöne Szenen dabei. Das Zusammenspiel war für eine neu formierte Mannschaft nicht so schlecht. Darauf gilt es jetzt aufzubauen und die Dinge zu verbessern, die noch nicht so gut waren.

 

Wolfgang Knura, Ryan Odenwald, Robert Maier 2, Tobias Schlaich 3, Markus Wienecke 5, Mattis König 2, Martin Horn 1, Reinhard Weber 1, Christian Mauz, René Brodmann, Felix Heitkamp 1, Jonas Wütherich 2

 

 

Pokal:   TSV Dettingen 2 : TSV Dettingen 1 38:31

Nicht schlecht staunten wir als die erste Runde im Pokal ausgelost wurde. Mussten wir doch gleich im ersten Spiel gegen die 2. Mannschaft antreten. Da wir in dieser Saison 3 Mannschaften melden werden, sind auch die Personellen Strukturen noch recht durcheinander. Mit einer noch recht zusammen gewürfelten Truppe ging man auf´s Parkett und versuchte erst einmal einen Rhythmus zu finden. Dies gelang uns in der ersten Halbzeit dann auch recht gut. Es war ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe. Man merkte auch dass die 2. Mannschaft personell fast die gleiche aus der letzten Saison war. Recht eingespielt und routiniert traten sie auf und spielten sehr guten Handball. Und so ging man mit einem Rückstand von 13:14 in die Halbzeitpause.

Felix ( als Interims Coach eingesetzt) versuchte uns dann wachzurütteln und für die zweite Halbzeit einzustellen. Das gelang auch recht gut bis Mitte der zweiten Halbzeit. Doch dann kamen bei uns die ersten Schwächen. Mussten wir doch fast alle Durchspielen, da wir nur einen Auswechselspieler hatten. In der Abwehr war man meistens einen Schritt zu spät oder zu zögerlich. Auch das schnelle Spiel nach vorne war nicht mehr so wie in der ersten Hälfte. Und so kam was kommen musste. Dettingen 2 gewinnt das Spiel verdient mit 38:31.

 

Dennoch können wie festhalten. Daß bei dem neu formierten Team schon vieles geklappt hat. Jetzt muss die Abwehr noch stabiler werden, die Kondition steigen und noch der ein oder andere mehr hinzustossen, dann ist in dieser Saison hoffentlich einiges drin.

 

Es spielten: Tor Wolles, Tobi (2), Markus (6), Robby (8/2), Martin (8), Juli (4), Reini, Mattis (3)