TSV Dettingen-Wallhausen

zur Seitenübersicht  diese Seite drucken  diese Seite weiter empfehlen  
 

Spielberichte

TSV Dettingen, Herren 2, Saison 2012/2013
 

Konstanz IV - Dettingen/Wallhausen 2

Am 29.01.2011

Wie schon das Hinspiel, sollte auch das Rückspiel gegen Konstanz IV ein spannendens Spiel werden. Bereits als die Konstanzer das Spielfeld betraten wurde klar, dass es kein einfaches Spiel werden wird, denn diese waren uns körperlich deutlich überlegen.

Bereits zu Beginn lagen wir schon mit 0:3 hinten, obwohl unsere Abwehr eine gute Figur machte. Nach zwei Anschlusstreffern von uns bauten die Konstanzer ihren Vorsprung auf fünf Tore weiter aus, was unter anderem auch mal wieder mit unserer schlechten Chancenauswertung zu tun hatte. Doch dies ließen wir nicht auf uns sitzen und verkürzten nach 20 Minuten auf 10:11. Jetzt war das Spiel ausgeglichen, fair und machte Spaß und mit einem Stand von 13:15 gingen wir motiviert in die zweite Halbzeit.

Diese Motivation brachte uns leider nicht sehr viel, denn wie bereits in der ersten Hälfte startete Konstanz besser als wir uns setzte sich abermals mit 6 Toren ab. Doch wir rappelten uns wieder auf und verkürzten auf 3 Tore. Unsere Abwehr stand gut und auch im Angriff spielten wir gut zusammen, aber wir schafften es nicht näher als 3 Tore an Konstanz heranzukommen. So stand es fünf Minuten vor Ende 23:26 und jetzt wurde es ein wenig chaotisch. Es folgten 2 Tempogegenstöße von jeweils beiden Mannschaften, die jedoch alle nicht zum Torerfolgt führten und wir wussten, dass wir jetzt alles geben mussten um das Spiel noch zu drehen. Aber auch die Manndeckung half uns nicht weiter und so verloren wir dieses gute Handballspiel mit 25:29

Es spielten: Reinbold, Schuler 1, König 3, Heni, Schrof 2, Kepp 3, Schwabedisen 1, Kohnemann, Weber 2, Lash, Menden 4/6, Heitkamp 2, Werner 4, Waldraff 1

 

TSC Blumberg 2 – TSV Dettingen/Wallhausen  32:26

17.12.2011

 

Nach der Niederlage im letzten Spiel gegen Bodman wollte die Dettinger Mannschaft am Samstag

gegen die punktgleiche Mannschaft aus Blumberg natürlich zwei Punkte holen.

Die Partie begann ausgeglichen, bis es nach sechs Minuten zu vier Zeitstrafen für die Gastgeber kam, so dass die Blumberger zeitweise nur noch zu zweit auf dem Spielfeld standen. Diesen Vorteil konnten die Dettinger allerdings nicht dazu nutzen, sich deutlich abzusetzen. Im Gegenteil,

wieder vollständig setzten sich die Blumberger sogar bis auf drei Tore ab. Trotz einer kleinen Aufholjagd, die mit dem Ausgleich belohnt wurde, ging man mit einem Dreitorerückstand in die Halbzeitpause.

Auch nach der Pause gelang es den Dettingern nicht den Rückstand, der zwischenzeitlich sogar bis auf sieben Tore anwuchs, deutlich zu verkleinern, obwohl sich sogar noch mehrere Chancen boten,

das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Selbst Überzahlsituationen, unter anderem durch eine Disqualifikation auf Seiten der Blumberger bedingt, konnten in dieser Phase nicht genutzt werden.

Somit endete das Spiel mit einer deutlichen Niederlage der Dettinger Mannschaft.

 

TSV Dettingen/Wallhausen II – TV Überlingen II

27.11.2011

 

In diesem Spiel wollten wir zeigen, dass das Auswärtsspiel letzte Woche in Rielasingen ein Ausrutscher war. Dementsprechend nahmen wir uns vor in der Abwehr besser zu stehen, schnell nach vorne zu spielen und sollten wir nicht über erste und zweite Welle zum Erfolg kommen, dann wollten wir unsere Angriffe druckvoll ausspielen, bis sich klare Chancen bieten. Es sollte uns gelingen! Aus einer stabilen Abwehr gingen wir schnell über 4:1 und 7:3 mit 9:5 in Führung. Danach hatten wir die beste Phase des Spiels, in der wir den Grundstein zum Sieg legten. Wir konnten über Tempogegenstöße und schön herausgespielte Tore auf 15:6 wegziehen. Nun bot sich die Gelegenheit etwas zu wechseln, was den Spielfluss zwar etwas störte, aber trotzdem gingen wir mit einer sicheren 19:11 Führung in die Pause. Die zweite Hälfte verlief über weite Teile ausgeglichen, wir hatten Überlingen meist fest im Griff und hätten wir noch diverse leichte Ballverluste abgestellt, hätte der Sieg noch deutlich höher ausfallen können. Aber so ist das halt, wenn man das ganze Spiel über klar führt. Am Ende steht ein deutlicher 35:25 Sieg, es haben alle gespielt, die Stimmung war gut und den ein oder Kasten gibt’s als Belohnung dazu. Was will man mehr?

Es spielten: Simon Reinbold (Tor), Hannes Schuler (4), Florian Heni (1), Marc Günther (6), Markus Schrof (4), Alexander Kepp (1), Florian Schmidt (6), Wolf Köhnemann (3), Reinhard Weber (1), Marco Madl (1), Dirk Menden (8/2), Johannes Hornstein, Ulf Butter, Trainer Jens Füssel

 

TSV Dettingen gegen DJK Singen am 13.11.2011

26 : 27

 

Mit einer vollen Bank von 13 Spielern und einem Torhüter wurde das Spiel gegen Singen angepfiffen.

Im ersten Drittel konnten wir uns durch gute Abwehrleistung mit, bis zu 3 Toren, Vorsprung absetzten.

Dann ließ jedoch die Konsequenz im Angriff nach und so war das Spiel bis kurz vor der Halbzeit ausgeglichen. Die Gäste gingen durch 3 schnelle Konter mit 3 Toren Vorsprung in die Halbzeitpause.

 

 In der zweiten Halbzeit wurde an die gute Anfangsphase aus der ersten Halbzeit angeknöpft und bis Mitte der zweiten Halbezeit konnte wieder ein Vorsprung von 2 Toren herausgespielt werden.

Dann kam unser berühmter Einbruch der nur durch die super Leistung unseres Torhüters Simon nicht so schlimm ausfiel.

Die Gäste hatten bis kurz vor Ende des Spiels wieder ausgeglichen.

Die letzten 5 Minuten des Spiels waren dann ein echter Krimi mit dem besseren Ende für die Gäste.

Aber Kopf hoch, alle bisher bestrittenen drei Spiele waren besser wie die Spiele des letzten Jahres und abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss.

 

 

Herren 2 Konstanz IV / Dettingen/Wallhausen 2

am 6.11.2011

 

Eine packendes Auswärtsspiel gab es am Sonntag Abend  in der Konstanz Geschwister Scholl Sporthalle zu sehen. Konstanz konnte sich zu Spielbeginn gleich mit 4 Toren zum 6:2 absetzen. In der 15 Spielminute stand es tatsächlich 11:6. Eigentlich ein aussichtsloser Spielstand. Doch jetzt kam der Kampfgeist der Mannschaft zum Vorschein. Mit ausgefeilten Spielzügen und sensationellen Pässen konnten wir uns  bis zur Halbzeit auf 15:13 herankämpfen.

 In der zweiten Hälfte blieb es zunächst bei einem 2-3 Tore Vorsprung der Gastgeber. Wir ließen allerdings nicht locker und kämpften uns mit einem schnellen Spiel heran .Hier war zu sehen, wie gut sich die jungen Spieler in die Mannschaft integrierten und ein engagiertes, flüssiges Spiel war zu sehen. Mitte der zweiten Halbzeit gelang uns dann sogar die Führung. Kurz vor Ende wurde es dann richtig spannend. In der zweit letzten Spielminute konnte Konstanz wieder ausgleichen. Wir hatten den Ball und konnten leider kein Tor mehr erzielen. Konstanz hatte noch 15 sec. für einen Angriff. Ein Konstanzer zielte aufs Tor. Genau in diesem Moment, es waren noch 3 sec. zu spielen, nahm der Konstanzer Trainer die Auszeit. Tor! Zählte dieses Tor? Verwirrung auf dem Spielfeld ,am Zeitnahmetisch und bei den Zuschauern. Der Schiedsrichter zählte dieses Tor nicht und lies 4 sec. nachspielen. Es gab einen Freistoss, den unser Abwehrblock souverän klärte. Zum Schluss hieß es bei diesem Handballkrimi 29:29 Unentschieden.

 

Es spielten: Simon, König 3, Hornstein, Günther 2, Schroff 5, Kepp, Schmidt 2, Schwabediessen, Weber 1, Marco, Menden 5/6, Heitkamp, Werner 5, Heni