TSV Dettingen-Wallhausen

zur Seitenübersicht  diese Seite drucken  diese Seite weiter empfehlen  
 

Spielberichte

TSV Dettingen, Herren 1, Saison 2014/2015

DJK Singen 2 - TSV Dettingen 1 24:37 (11:13)

Deutlicher Sieg nach verhaltenem Start
 

Aus dem vorletzten Saisonspiel gegen die noch punktlose Zweite vom DJK Singen wollten wir natürlich beide Punkte mit nach Hause nehmen. Wir nahmen uns vor, möglichst frühzeitig für eine Entscheidung zu sorgen. Das gelang allerdings nicht. Wir gerieten zu Beginn mit 4:1 in Rückstand, konnten diesen zwar relativ schnell wieder augleichen, aber insgesamt verlief die erste Hälfte sehr ausgeglichen. Keiner Mannschaft gelang es, sich nennenswerte Vorteile heauszuspielen.  In die Halbzeit gingen wir beim Stand von 11:13 mit einer knappen zwei Tore Führung.

In der zweiten Hälfte kamen wir dann jedoch besser in Fahrt. Wir konnten einige Tempogegenstöße erfolgreich verwerten, insbesondere durch die schnellen Simon Bautze und Nico Fischer. So konnten wir auf 12:19 und 15:24 erhöhen. Da war das Spiel dann entschieden. Der Endstand lautete schließlich 24:37.

 

Peter Ohl, Robert Maier 9, Tobias Schlaich 1, Reinhard Weber, Nico Fischer 4, Markus Wienecke 5, Dominik Bliestle 3, Tim Weitz 9, Harald Slotta 2, Simon Bautze 4, René Brodmann

 

 

HSG Hochrhein - TSV Dettingen 1 28:17 (10:12)

Tolle 45 Minuten, dann war der Akku alle
 

Wir sind mit ziemlich dünnem Kader angereist - ohne Auswechselspieler - und haben dennoch über weite Strecken der Partie das Beste daraus gemacht und über 45 Minuten das Spiel ausgeglichen gestalten können. Zur Pause führten wir sogar mit zwei Toren. Die Abwehr stand relativ gut, wir konnten einige Bälle abfangen und Tempogegenstoßtore erzielen. Im Angriff spielten wir geduldig, und insbesondere Nico in der Mitte und Dominik auf der ungewohnten Kreisläuferposition habe ihre Sache sehr gut gemacht. Ab der Mitte der zweiten Hälfte ließen dann aber die Kräfte nach. Wir fanden im Angriff keine Lücken mehr und es häuften sich die Fehlwürfe und technischen Fehler. Die Gastgeber konnten das ausnutzen und von 16:16 auf 20:16 in Führung gehen. Beim 22:17 war das Spiel dann entschieden. Bei uns war sprichwörtlich die Luft raus und wir hatten nichts mehr entgegenzusetzen. Am Ende stand eine Niederlage mit 11 Toren, die gefühlt deutlich zu hoch ausgefallen ist.

 

Peter Ohl, Robert Maier 6, Tobias Schlaich 2, Reinhard Weber 1, Nico Fischer 6, Markus Wienecke 2, Dominik Bliestle

 

 

TSV Dettingen 1 - TV Ehingen 3 21:21 (7:12)

Punktgewinn nach starker zweiter Hälfte
 

Ging das Hinspiel zwei Wochen zuvor noch mit 11 Toren Differenz verloren, so konnten wir im Heimspiel dank einer starken zweiten Hälfte zumindest einen Punkt holen. Das Spiel begann sehr gut, wir waren von Anfang an konzentriert und gingen mit 4:1 in Führung. Danach war dann aber irgendwie Sand im Getriebe. Wir haben einige Chancen ausgelassen und die technischen Fehler häuften sich. Die Gäste konnten das ausnutzen und ihrerseits mit 4:8 in Führung gehen. Beim 5:11 wurden schon Erinnerungen an die hohe Auswärtsniederlage geweckt. Gut, dass dann bald die Halbzeitpause kam, beim Stand von 7:12 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Häflte konnten wir den Rückstand schnell aufholen, aus dem 7:12 wurde binnen weniger Minuten ein 12:12. Dies lag im wesentlichen daran, dass wir unnötige Fehler reduzierten und somit auch leichte Tore der Gäste durch Tempogegenstöße verhinderten. In der Folge wechselte die Führung immer hin und her. Der letzte Angriff beim Stand von 21:21 gehörte uns, allerdings konnten wir keine zwingende Torchance herausspielen, und so blieb es beim gerechten Unentschieden. 

 

Peter Ohl, Manuel Schrader, Robert Maier 3, Reinhard Weber 1, Nico Fischer 5, Markus Wienecke 2, Dominik Bliestle, René Brodmann 2, Pascal Wolf 1, Tim Weitz 7, Harald Slotta

 

 

TV Ehingen 3 - TSV Dettingen 1 34:23 (18:13)

Klare Auswärtsniederlage

 

Eine klare Niederlage gab es am vergangenen Sonntag auswärts beim TV Ehingen 3. Mit einigen gesundheitlich angeschlagenen Spielern angereist, konnten wir das Spiel nur bis zum 6:6 ausgeglichen gestalten. Eine schwächere Phase von uns konnten die Gastgeber ausnutzen und in der Folge auf 10:6 davonziehen. Es war vor allem die mangelnde Chancenauswertung, die uns zu schaffen machte. So haben wir allein 4 Siebenmeter vergeben und einige weitere ganz freie Würfe. Vielfach konnten die Ehinger bei einem Fehlwurf unsererseits im Gegenzug einen Tempogegenstoß erfolgreich abschließen, so dass unser Fehlwurf doppelt wehtat. Zur Pause stand es dann bereits 18:13.

In der zweiten Hälfte konnten wir zunächst den Rückstand etwas verkürzen und bis auf 20:17 aufholen. Danach haben wir allerdings wieder die Konzentration verloren, und die Gastgeber konnten spielentscheidend auf 24:17 erhöhen. Der Endstand lautete schließlich 34:23.

 

Manuel Schrader, Robert Maier, Tobias Schlaich 1, Reinhard Weber, Nico Fischer 4, Markus Wienecke 3, Dominik Bliestle 1, René Brodmann 2, Markus Uecker 4, Marvin Bauer 6, Alexander Hänsel 3

 

 

TSV Dettingen 1 - TV Engen  41:20  (25:11)

Es geht doch

 

Nach den eher ausbaufähigen Vorstellungen der letzten Wochen gelang uns am Samstag endlich wieder ein sehr gutes Spiel. Gegen die mit nur einem Auswechselspieler angereisten Gäste aus Engen hatten wir uns vorgenommen, mit einer kämpferischen Einstellung ins Spiel zu gehen und im Angriff mehr auf die einstudierten Spielabläufe zu setzen. Und das war erfolgreich. Vorn konnten wir oftmals freie Torgelegenheiten herausspielen und auch die Abwehr war dieses Mal sattelfest. Gleichzeitig war die Zahl der technischen Fehler minimal, und daher konnten wir recht schnell von 2:2 auf 11:4 in Führung gehen. Wir ließen nicht locker und konnten in der Folge auf 21:9 erhöhen. Zur Halbzeit stand es bereits 25:11.

In den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte ließen wir in der Abwehr fast keine Tore zu und konnten die Führung auf 40:15 ausbauen. Am Ende betrug der Spielstand dann 41:20. Also doch noch ein versöhnlicher Abschluss vor Weihnachten.

 

Peter Ohl, Robert Maier 11, Nico Fischer 1, Markus Wienecke 5, Dominik Bliestle 7, Tim Weitz 5, René Brodmann 1, Markus Uecker 6, Jens Kalchthaler, Pascal Wolf 1, Moritz Knura 1, Manuel Schrader, Daniel Zingel 4

 

 

TSV Dettingen 1 - TV Pfullendorf 2  24:32  (10:18)

Erste Heimniederlage

 

Eine deutliche Niederlage gab es am vergangenen Sonntag in heimischer Halle gegen den TV Pfullendorf 2. Der Beginn war noch recht ausgeglichen und bis zum Stand von 8:8 nach ca. einer Viertelstunde war das Spiel offen. In der zweiten Viertelstunde der ersten Hälfte gelang uns allerdings kaum noch etwas. Uns unterliefen zu viele technische Fehler, so dass die Gäste häufig zu einfachen Toren kamen. Auch der Torhüter der Gäste hielt sehr gut und konnte ein ums andere Mal unsere freien Würfe parieren. Somit gelang den Gästen ein 10:2 Lauf und zur Pause lagen wir schon mit 10:18 zurück.

In der zweiten Hälfte konnten wir das Spiel leider nicht mehr drehen. Im Gegenteil, zunächst konnten die Gäste die Führung weiter ausbauen, zwischenzeitlich betrug der Gästevorsprung 12 Tore. Erst nach ca. 45 Minuten konnten wir den Spielstand etwas erträglicher gestalten. Am Ende stand schließlich eine 24:32 Nierdlage zu Buche.

 

Peter Ohl, Robert Maier 3, Tobias Schlaich 1, Markus Wienecke 8, Reinhard Weber, Dominik Bliestle, Tim Weitz 7, René Brodmann 1, Jens Kalchthaler 3, Pascal Wolf 1, Moritz Knura

 

 

HSC Radolfzell 1 - TSV Dettingen 1  43:24  (22:12)

Von Unterseepiraten versenkt

 

Nix zu holen gab es am vergangenen Sonntag bei der Ersten von Radolfzell, dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer der Liga. Das bisher verlustpunktfreie Team von Spielertrainer Felix Radon, der im vergangenen Jahr noch in Dettingen aktiv war, präsentierte sich top motiviert. Die Gastgeber schalteten schnell um, und spielten im Angriff mit einer großen Dynamik. Wir hatten von Anfang an wenig dagegenzusetzen, im Gegenteil, uns unterliefen eine Vielzahl von technischen Fehlern, u.a. eine Reihe von Ballverlusten im Aufbauspiel, die die Gastgeber konsequent mit Tempogegenstößen ausnutzten. So konnten sich die Radolfzeller schnell über 6:1 und 10:4 auf 14:4 absetzen. Diese 10-Tore Führung war natürlich ein starkes Ausrufezeichen, und uns fehlten an diesem Tag einfach die Mittel, das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Mit einem 10 Tore Rückstand ging es auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf wenig. Wenn überhaupt, gelang uns etwas durch Einzelaktionen, erfolgreiche Spielzüge gab es kaum. Am Ende stand ein sehr deutliches und auch in der Höhe verdientes 43:24 für Radolfzell auf der Anzeigetafel. Wir sollten dieses Spiel besser schnell vergessen und nächstes Wochenende wieder angreifen, Motto: Keep calm and carry on.

 

Peter Ohl, Robert Maier 5, Tobias Schlaich, Markus Wienecke 3, Reinhard Weber, Markus Uecker 3, Dominik Bliestle 3, Tim Weitz 9, René Brodmann, Moritz Knura 1

 

 

HSC Radolfzell 2 - TSV Dettingen 1  25:30  (12:16)

Auswärtssieg gegen Radolfzell 2  

 

Am vergangenen Samstag konnten wir in der Unterseesporthalle gegen die Zweitvertretung des HSC Radolfzell mit 25:30 gewinnen. Bis zum 9:9 war der Spielverlauf sehr ausgeglichen. Dann konnten wir uns vor allem dank guter Paraden von Simon Reinbold im Tor etwas absetzen, so dass wir mit einer vier Tore Führung in die Halbzeitpause gehen konnten.

In der zweiten Hälfte begannen wir zunächst zu hektisch und machten eine technische Fehler beim Spiel nach vorn. Das konnten die Gastgeber ausnutzen und kamen beim 15:17 auf zwei Tore heran. Glücklicherweise konnten wir uns aber dann wieder fangen und die Konzentration erhöhen. Das sollte sich auszahlen, denn wir konnten den Vorsprung wieder auf 5 bis 6 Tore ausbauen. Diese Führung ließen wir uns bis zum Spielende nicht mehr nehmen, so dass am Ende ein Ergebnis von 25:30 heraussprang. 

 

Simon Reinbold, Robert Maier 5, Tobias Schlaich 1, Markus Wienecke 2, Reinhard Weber 1, Markus Uecker 12, Dominik Bliestle 3, Tim Weitz 3, René Brodmann, Alexander Hänsel 3, Pascal Wolf

 

 

HSG Konstanz 4 - TSV Dettingen 1  30:29  (14:12)

Gut gekämpft, doch verloren

 

Ein spannendes Spiel mit dem besseren Ende für die Gastgeber gab es am vergangenen Sonntag in Konstanz. In diesem intensiven, aber immer fair geführtem Spiel konnten wir zunächst mit 4:7 in Führung gehen. Auf Grund mangelnder Chancenverwertung und einiger technischer Fehler brachen wir etwas ein und die Hausherren konnten ihrerseits einen 13:9 Vorsprung herausspielen. Zur Halbzeit konnten wir den Rückstand mit 14:12 etwas erträglicher gestalten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen wir weiter heran und konnten zum 16:16 ausgleichen. Beim 18:19 bzw. 20:21 lagen wir sogar wieder knapp in Führung. Aber wie schon in Halbzeit eins waren es die Fehlwürfe und technischen Fehler, sowie Abstimmungsprobleme in der Abwehr, die die Gastgeber ausnutzen konnten, und dadurch im weiteren Spielverlauf stets mit ein bis zwei Toren vorne lagen. Am Ende hieß das Ergebnis schließlich 30:29 für Konstanz.

 

Peter Ohl, Robert Maier 5, Tobias Schlaich 1, Markus Wienecke 3, Reinhard Weber, Markus Uecker 11, Dominik Bliestle, Tim Weitz 5, René Brodmann, Moritz Knura 2, Jens Kalchthaler 1

 

 

TSV Dettingen 1 - DJK Singen 2   34:24  (15:14)

In zweiter Hälfte gesteigert

 

Am vergangenen Samstag gelang ein deutlicher Heimsieg gegen die zweite Mannschaft des DJK Singen. In der ersten Hälfte war die Partie ziemlich ausgeglichen, so konnte sich keine der beiden Mannschaften nennenswert absetzen. Es war in dieser Phase eine eher zerfahrene Partie mit vielen technischen Fehlern, Unkonzentriertheiten und 2-Minuten Strafen. Im Angriff konnten wir allenfalls mit Einzelaktionen Tore erzielen, und in der Abwehr lief es auch nicht so rund. Ein Beleg dafür ist, dass die Gäste - zumindest gefühlt - alle Abpraller ergattern konnten. Beim Stand von 15:14 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten wir uns dann doch steigern. Wir agierten konzentrierter, ließen in der Abwehr nicht mehr so viel zu und konnten im Angriff bessere Chancen rausspielen und diese dann auch verwerten. In dieser Phase gelangen uns 6 Tore in Folge und wir konnten mit 22:16 in Führung gehen. Diesen Vorsprung konnten wir über 25:18 auf 30:20 weiter ausbauen. Damit war das Spiel entschieden, am Ende lautete der Spielstand 34:24. 

 

Peter Ohl, Robert Maier 6, Tobias Schlaich, Markus Wienecke 3, Reinhard Weber 1, Markus Uecker 5, Dominik Bliestle 2, Tim Weitz 5, Alexander Hänsel 4, Pascal Wolf, Daniel Zingel 8

 

 

TSV Dettingen 1 - HSG Hochrhein   29:23  (19:11)

Sieg beim Saisonauftakt

 

Einen deutlichen Heimsieg konnten wir am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen die HSG Hochrhein verbuchen. Gut motiviert und mit nagelneuen Trikots in hoffnungsvollem Grün gewandet gingen wir in die Partie. Und es ließ sich für uns gleich gut an. Wir gingen schnell mit 4:0 in Führung, und wenig später stand es sogar schon 8:1. Maßgeblichen Anteil daran hatten Peter im Tor, der u.a. mehrere 7m abwehren konnte und im Angriff Tim, der sich so manches mal durch die Abwehr tankte und einige Buden erzielte. Vor allem war es in dieser Phase aber eine gute Mannschaftsleistung. Jeder agierte konzentriert und uns unterliefen deshalb relativ wenig technische Fehler. Beim Stand von 14:6 ließen wir dann etwas nach, bzw. die Gäste, die in der Vorwoche bei der Zweitvertretung des DJK Singen noch mit 10 Toren gewannen, kamen besser ins Spiel und konnten auf 15:10 verkürzen. Zur Pause konnten wir den 8-Tore Vorsprung mit 19:11 jedoch wieder herstellen.

In der zweiten Hälfte begannen wir zunächst da, wo wir in der ersten Hälfte aufgehört haben. Wir haben im Angriff gute Chancen herausgespielt und konsequent verwertet und ließen in der Abwehr wenig zu. Die Bälle, die durchkamen konnte Peter meist parieren. Somit konnten wir die Führung auf 26:12 ausbauen. Dann war bei uns allerdings irgendwie ein kleiner Bruch im Spiel. Wir haben den Faden verloren und die Gäste konnten Tor um Tor aufholen. Glücklicherweise war die Führung so komfortabel, dass wir nicht weiter in Bedrängnis gerieten. Am Ende lautete der Spielstand schließlich 29:23. 

 

Peter Ohl, Moritz Knura 1, Robert Maier 10, Tobias Schlaich, Markus Wienecke 2, Reinhard Weber 1, Markus Uecker 5, Dominik Bliestle 1, René Brodmann 1, Tim Weitz 5, Alexander Hänsel 3