TSV Dettingen-Wallhausen

zur Seitenübersicht  diese Seite drucken  diese Seite weiter empfehlen  
 

Spielberichte

Zweite beendet „beste“ Saison mit ausgeglichenem Punkteverhältnis

HSG Mim./Mühl. 3 – TSV Herren 2 27:29

 

Nach einer deutlichen Niederlage zuhause gegen Steisslingen 4 und einem Sieg bei der Dritten in Singen, trafen die Herren 2 des TSV Dettingen am vergangenen Samstagabend im letzten Saisonspiel auf die dritte Garde der HSG Mim./Mühl..
 
Frei nach der neuen Dettinger Spieltaktik „früh hoch führen und davon zehren“, legten die Gäste gut los und führten zwischenzeitlich sogar mit zehn Toren. Der Ball lief im Angriff gut durch und immer wieder auch über den Kreis. Mit nur einem Auswechselspieler und das auch erst ab Minute 20 war klar, dass die Zweite das Tempo nicht die komplette Spielzeit über aufrechterhalten konnte. So kam der Gegner wieder heran, konnte aber bis zum Ende immer auf mindestens zwei Tore Distanz gehalten werden.
 
Damit beenden die Herren 2 ihre Runde mit schon lange nicht mehr dagewesenen 14:14 Punkten. Das liegt vor allem an der eingespielten Truppe, in die auch immer mal wieder junge Spieler eingebaut wurden. Am Ende heisst das Platz vier in der Tabelle.

 

Knappe Niederlage der Herren 2

TSV Herren 2 - DJK Singen 2 30:32 (14:13)

Eine knappe und unglückliche Niederlage musste die Zweite am vergangenen Sonntag in einem sehr guten Kreisliga B Spiel hinnehmen. Zu Gast war der Tabellenzweite aus Singen und man wollte an die Leistung gegen den Ligaprimus HCDJK Konstanz anknüpfen.
Zunächst entwickelte sich eine ausgeglichenen Partie. Singen begann mit einigen schnellen Gegenstössen, aber die Dettinger waren im Positionsangriff im Spiel und auch die Abwehr stellte sich immer Besser auf den Angriff ein.
In Hälfte zwei blieb es ausgeglichen und die Gastgeber hatten es selbst in der Hand. Dann leistetes sich die Zweite einige technische Fehler im Angriff, die die Gäste eiskalt ausnutzten. Beim Stand von 30:31 und eigenem Angriff ein erneuter Fehler der Dettinger und die Singener machten den Sack zu. Trotzdem war es erneut ein gutes Spiel der Dettinger, die nun erst nach Fasnacht wieder ins Spielgeschehen eingreifen.
 

 

Zweite verliert deutlich

TuS Steisslingen 4 – TSV Herren 2 35:21 (18:10)

 

Keinen guten Tag erwischte die Zweite am vergangenen Sonntag. Die Dettinger unterlagen der Vierten des TuS Steisslingen deutlich. Die Gastgeber boten eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen, schnellen Spielern auf. Bei der Zweiten verletzten sich Harry Slotta und Manu Schrader früh. Die Dettinger hielten gut dagegen, aber der TuS bestrafte jeden Fehler im Angriff mit einem schnellen Gegenstoss. Auch die Chancenverwertung war bei den Gästen nicht die Beste und so lagen sie zur Pause bereits mit acht Toren zurück.
 
In Hälfte zwei verkürzte die Zweite nochmal auf sechs Tore, dann erzielten die Steisslinger auch einige schöne Tore über den Kreis und setzten sich gepaart mit der schnellen ersten Welle immer weiter ab. Trotzdem zeigte der TSV im gesamten Spielverlauf einige schöne Aktionen Am Ende stand aber ein deutliches 35:21 auf der Anzeigetafel.
 
Mund abputzen und am kommenden Sonntag gegen Singen 2 da weitermachen, wo die Dettinger am letzten Heimspielwochenende aufgehört haben – nämlich mit einem Sieg. Anpfiff ist um 17:30 Uhr.

 

Zweite mit Vier-Punkte-Wochenende

 

TSV Herren 2 – SG Rielasingen/Gottmadingen 3 31:27 (13:16)

TSV Herren 2 – HCDJK Konstanz 36:32 (18:21)

 
Am vergangenen Wochenende musste die Zweite gleich zweimal ran. Beide Partien waren (zum Glück) in der heimischen Kapitän-Romer-Halle.
 
Im Samstagspiel war die „SG RiGo“ zu Gast. Das Hinspiel konnten die Dettinger bereits für sich entscheiden, danach sah es zu Beginn der Partie ebenfalls aus. Schnell ging die Heimmannschaft mit 4:1 in Führung und verteidigt diese bis zum 10:9. Dann konnten die Gäste erstmals ausgleichen und durch einfache Rückraumtreffer bis zur Pause sogar in Führung gehen.
Doch die Zweite steckte nicht auf und legt erneut gut los. Beim Stand von 18:18 war man wieder im Spiel und über eine sichere Abwehr und schön gespielte Angriffe ging die Heimmannschaft in Front (21:20). Die Dettinger agierten nun cleverer und bauten die Führung bis zum Ende sogar noch auf 4 Tore aus. Ebenfalls ein wichtiger Faktor an diesem Tag war die starke Torhüterleistung zu Beginn und am Ende des Spiels.
 
Am Sonntagabend gab dann der Tabellenführer aus Konstanz seine Visitenkarte in Dettingen ab. Derbytime! Das Spiel begann ausgeglichen, dann erarbeiteten sich die Gäste über schnelle Gegenstösse ein Drei-Tore-Polster. Auch der Kreisläufer wurde immer wieder gut in Szene gesetzt, aber die Zweite hielt wacker dagegen. Zur Pause lag sie erneut mit drei Toren zurück.
Am Vortag drehten die Dettinger diesen Rückstand und auch gegen den bis dahin ungeschlagenen Ligaprimus gelang dieses Kunststück. Die HCDJK decket offensiv und so boten sich der Zweiten immer wieder Räume für ein schnelles 1:1. In der Deckung bekamen Hausherren die Mitte-Kreis-Achse besser in den Griff und wenn Würfe aufs Tor kamen, war auf den Torhüter Verlass. Durch diese Kombination knackte die Zweite die Konstanzer und konnte den Derbysieg entüten.
 
Durch die beiden Siege weisen die Herren 2 nun ein positives Punktekonto (10:8) und Tabellenplatz 3 auf. Am kommenden Sonntag geht’s um 14:30 in Steisslingen weiter.

 

Zweite verschläft Spielbeginn und verliert

TV Messkirch – TSV Herren 2 30:21 (14:8)

Die Zweite verliert beim Tabellennachbarn aus Messkirch aufgrund eines völlig verkorksten Spielbeginns. Nach 7 Minuten lagen die Gäste mit 0:7 zurück. Und auch im ganzen Spiel war es vor allem die Nummer 7 des Gegners, der der Zweiten das Leben schwer machte.
 
Die Dettinger, die mit nur 8 Mann auflaufen konnten, fingen sich dann und versuchten über lange Angriffe besser ins Spiel zu kommen. Das gelang auch, trotzdem blieb der Abstand bis zur Pause bestehen. Auch nach der Pause kämpfte die Zweite, aber die Messkicher, die auf eine volle Bank zurückgreifen konnten, hatten den längeren Atem und kamen auch deutlich besser mit dem harzigen Spielgerät klar.
 
Am kommenden Wochenende muss die Zweite gleich zweimal zuhause ran. Samstag, 17:30 Uhr, ist die SG Rielasingen/Gottmadingen zu Gast. Hier konnten die Dettinger das Hinspiel gewinnen. Am Sonntag, zur selben Uhrzeit, kommt es zum Derby mit der HCDJK Konstanz. In der Hinrunde musste sich die Zweite geschlagen geben. Mit hoffentlich mehr als 8 Mann will der TSV mindestens 2 Punkte in der Kapitän-Romer-Halle behalten.

 

Starke erste, schwache zweite Halbzeit

DJK Singen II – TSV Herren II 31:22 (14:15)

Zum letzten Spiel im Jahr 2016 war die Zweite zu Gast bei der Landesliga-Reserve der DJK Singen. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und führten schnell mit drei Toren. Die Zweite kämpfte sich aber wieder heran und glich aus (5:5). Dann ein erneuter Zwischenspurt der Singener, woraus wieder eine Drei-Tore-Führung resultierte. Aber auch jetzt steckten die Gäste nicht auf und gingen bis zur Pause sogar in Führung.

Die zweite Hälfte ist schnell erzählt. Das Spiel hatte die Zweite mit der überschaubaren Anzahl an Auswechselspielern viel Kraft gekostet. Singen hatte 14 Spieler und wechselte munter durch. Vor allem die beiden Linksaussen tauchten per Tempogegenstoss immer wieder vor dem Gästetor auf und schraubten das Ergebnis nach oben.

Die Zweite war zwar nach Spielende kurz enttäuscht, freute sich dann aber über die starke erste Halbzeit und 6:6 Punkte zur Winterpause. Danke an alle Unterstützer/innen, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in neue Jahr!

 

Zweite gewinnt auch in Gottmadingen

SG Rielasingen/Gottmadingen III - TSV Herren II 23:27 (10:11)

 
Die Zweite startet eine kleine Serie und gewinnt ihr zweites Spiel in Folge. In Gottmadingen gegen die neu gegründete SG mit Rielasingen traten die Dettinger nur mit acht Spielern an. Diese zeigten aber eine sehr gute Leistung und gewannen am Ende verdient.
 
In Hälfte Eins gestaltet sich die Partie noch ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich auf maximal ein Tor absetzen. Auch die zweite Halbzeit war hart umkämpft. Der TSV setzte sich dann auf zwei Tore ab (15:17) und hielt den Gegner auf Distanz. In Minute 55 dann zum ersten Mal die Drei-Tore-Führung (20:23), die die Zweite bis zum Spielende sogar noch ausbauen konnte.
 
Am kommenden Sonntag 16 Uhr, wartet mit der Landesliga-Reserve aus Singen ein dicker Brocken auf den TSV. Das Spiel findet auswärts in der Münchriedhalle statt.

 

TSV II – TV Messkirch II 40:39 (19:20)

Am vergangenen Sonntagabend war der TV Messkirch II zu Gast in der Kapitän-Romer Halle. Von Beginn an entwickelte sich eine hart geführte Partie von beiden Seiten. Die Dettinger zeigten sicher nicht ihre beste erste Hälfte. Es fehlte an der Zuordnung in der Deckung, dem Spielfluss im Angriff und das Rückzugsverhalten war zu langsam. Aber hier und da brachte die Zweite den Ball doch im Tor unter und so lag die Heimmannschaft zu Pause nur mit einem Tor zurück (19:20).
 
In Hälfte Zwei zeigten die Dettinger dann vor allem in der Offensive eine bessere Leistung und konnten sich immer auf 1-2 Tore absetzen. Durch einige Gegenstösse und Paraden im Tor waren es dann sogar drei Tore in der 56. Minute (40:37). Die klare Ansage ruhige und klare Angriffe zu spielen, setze die Mannschaft dann aber nicht um und so kam der TVM nochmal bis auf ein Tor heran. Mit viel Willen und etwas Glück rettet die Zweite diesen Vorsprung aber über die Zeit.
 
Am kommenden Samstag geht es gegen die SG Rielasingen/Gottmadingen. Anpfiff ist um 16:00 Uhr in Rielasingen.

 

 

TSV Dettingen Herren II – 2 Niederlagen und 1 Sieg zum Saisonauftakt

TSV II – DJK Singen II 23:24 (11:13)

In einer ausgeglichenen Partie musste sich die Zweite in der letzten Sekunde geschlagen geben. Das Spiel war von den Abwehrreihen und Torhütern geprägt, was die Anzahl an Toren zeigt. Im Angriff konnte durchaus die ein oder andere sehenswerte Aktion herausgespielt werden, aber vor allem die Chancenauswertung war im ersten Saisonspiel mangelhaft. Das negative i-Tüpfelchen war dann der 24. Treffer der DJK in der letzten Sekunde, der zur Niederlage führte.

 

HCDJK Konstanz – TSV II 29:22 (14:9)

Gegen die junge Truppe des KKA-Absteigers hatte der TSV an diesem Tag das Nachsehen. Der Start in die Partie war vielversprechend und die Zweite konnte immer vorlegen. Aus einem 3:4 machten die Konstanzer dann aber ein 8:4 – diesen Vorsprung holte der TSV nicht mehr auf. In der grossen Halle wurde jeder Fehler mit einem Gegenstoss bestraft, doch auch die Dettinger erzielten das ein oder andere schnelle Tor. Am Ende stand jedoch eine klare Niederlage zu Buche.

 

TSV II – HSG Mim./Mühl. III 30:27 (17:14)

In der vergangenen Saison war das Ergebnis klar – beide Spiele endeten Remis. Doch nach den zwei Auftaktniederlagen wollte die Zweite endlich gewinnen – und so spielten sie auch. Schnell setzten sich die Hausherren auf 4:1 ab. Die Gäste hatten Probleme gegen die kompakte 6:0-Deckung. Im Angriff spielte die Zweite schöne Tore gegen die eher offensiv agierenden Linzgauer heraus. Diese kamen zweimal im Spiel wieder heran und gingen in der ersten Halbzeit sogar 6:9 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt war es der 4:2-Angriff der Gäste, auf den sich die Zweite einstellen musste. Nach der erneut deutlichen Führung vor und nach der Halbzeit war der zweite Knackpunkt, die noch offensivere Abwehr der HSG. Doch am Ende behielten die Gastgeber einen kühlen Kopf und fuhren den ersten Sieg ein.